Werner Schells Neujahrsgrüße

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

kurz vor meiner heutigen Abfahrt zum allmontäglichen Besuch meiner 90-jährigen und schwerstdemenzkranken Mutter ereilt mich das nachstehende Neujahresgrußwort des Herrn Werner Schell, dem Vorstand des PRO PFLEGE – SELBSTHILFENETZWERKS.

Natürlich, und wie kann es anders sein, verbindet Herr Schell sein Neujahrsgrußwort wieder mit einer Fülle von ganz wichtigen Informationen zum Thema. Bis dato haben wir eine Menge von Informationen des Herrn Schell, die allesamt relevant waren und sind, zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Gewerkschafter/Innen – Arbeitskreis- (AK-) Homepage gepostet, wie Ihr es unschwer durch das Anklicken der nachstehenden Links aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=pro+pflege und http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell !

Auch für das kommende Jahr 2014 werden wir das Thema „PFLEGE“ (PRO PFLEGE) ganz hoch auf unser AK-Panier halten. Dies deshalb, weil das Thema „PFLEGE“ ein gesellschafts- und sozialpolitisches Thema erster Ordnung ist, das in „diesem unseren Lande“ nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die es eigentlich haben müsste. Wir sind die potenziellen Pflegefälle von Morgen. Deswegen müssen wir uns heute und im kommenden Jahr und für die weitere Zukunft verstärkt für die Verbesserungen für die heutigen Pflegefälle einsetzen. Was wir für die heutigen Pflegefälle erreichen können, ist nämlich die Ausgangsbasis für alles Kommende in diesem Bereich.

Insoweit können wir Herrn Werner Schell garantieren, dass wir als AK ihn auch im Jahre 2014 und darüber hinaus weiter und solidarisch unterstützen werden.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung

für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland

Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Neuss, den 30.12.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit den besten Wünschen für das Neue Jahr übersende ich Ihnen die nachfolgenden Informationen zur Beachtung.

Herzliche Grüße

Werner Schell – http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

Aktuelle Informationen

Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung & Co.

Vortrag am 09.01.2014, 18.00 Uhr, Volkshochschule (VHS) Neuss – Eintritt frei!

Referent: Werner Schell

clip_image001

Infos unter -> http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=19763

Dazu passend eine aktuelle Info: Vorsorgevollmacht schützt nicht immer vor Betreuung

Beschluss des BGH vom 7. August 2013 – XII ZB 671/12 – LG Saarbrücken – AG Saarbrücken

Quelle: http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=2&t=19974

Weiterer Termin in der VHS Neuss: 30.01.2014, 18.00 – 19.30 Uhr – Eintritt frei! – Thema:

Palliativversorgung (Medizin & Pflege) – Hospizarbeit

– Sterbegleitung ambulant und stationär

Referent: Werner Schell

clip_image002

Siehe dazu -> http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?t=19762

Das Pflegesystem bedarf einer grundlegenden Reform
Die „taz – die tageszeitung“ berichtete in ihrer Wochenendausgabe vom 23. / 24.11.2013 über das Engagement von Dr. Jürgen Gohde und würdigte dabei auch ausführlich sein Auftreten beim Pflegetreff am 28.05.2013 in Neuss (Informationen zum Treff – hier ->  http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=18156 ).
Beitrag der „taz“ nachlesbar hier (PDF) http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/Pressemitteilungen/taz_Beitrag_23052103.pdf

clip_image003
–> Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk informiert ebenfalls seit Jahren zu den Reformerfordernissen und hält – neben einer Änderung des Pflegebedürftigkeitsbegriffes – dringend mehr Pflegepersonal für erforderlich – siehe dazu u.a. das Interview in der NGZ vom 11.08.2010 „Mehr Personal, bessere Pflege“ hier -> http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neuss/mehr-personal-bessere-pflege-aid-1.316561
–> Patienten gehören in den Mittelpunkt des Gesundheits- und Pflegesystems – und nicht vornehmlich ökonomische Erwägungen. – Siehe insoweit die Hinweise im Forum -> http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=19752

clip_image005Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk – Forum Werner Schell

ist neu gestaltet worden. Anlass dazu haben verschiedene Hackerangriffe gegeben.

Zu beachten ist, dass in dem neu gestalteten Forum die Funktion „Suche“ aus

Sicherheitsgründen nur bei Registrierung genutzt werden kann. Adresse des Forums:

-> http://www.wernerschell.de/forum/neu/index.php

Ein weiteres Stadtteilforum steht zur Verfügung unter

-> http://www.neuss-erfttal.de/forum/index.php

Suchtext

Ich war am 01.03.2013 Podiumsgast bei der Sendung „Pflege – Daheim oder ins Heim?“  Nachtcafé, SWR ( -> http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=18545 ), und bin nun von der Redaktion gefragt worden, ob ich für eine Sendung am 05.02.2014 bei der Suche nach einem demenzkranken Podiumsgast bzw. Angehörigen helfen kann. Ich habe dazu einen Suchtext ins Forum übernommen und bitte, ggf. direkt mit dem SWR Kontakt aufzunehmen. Näheres unter folgender Adresse: -> http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=20001

Und dann noch:

clip_image007für die übermittelten Glückwünsche zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes! clip_image008

Einige (weitere) Bilder unter folgender Adresse anschaubar: -> http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=19976

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik, Sozialpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.