Alle Zeichen stehen auf Fluglotsen-Streik!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

für Mittwoch, den 29. Januar 2014, hat die Gewerkschaft der Flugsicherung e. V. (GdF) ihre Mitglieder zum Solidaritätsstreik mit den französischen Kolleginnen und Kollegen aufgerufen. Diese wenden sich gegen die EU-Reformpläne zur Neuregelung des europäischen Luftraums. Hiergegen hat die Deutsche Flugsicherung GmbH (DFS) eine einstweilige Verfügung beim Arbeitsgericht Frankfurt beantragt. Am Montag, den 27. Januar 2014 wird das Arbeitsgericht eine Entscheidung dazu verkünden. Die GdF sieht diesem Unterfangen gelassen entgegen. Sie wird bei einer Negativentscheidung das Landesarbeitsgericht anrufen. Über den Fortgang der Angelegenheit werden wir Euch auf dem Laufenden halten. Nachstehend haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) einen Link mit gepostet, der Euch nach dem Anklicken zu dem entsprechende Online-Artikel aus der BERLINER ZEITUNG führt.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

http://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft/-fluglotsengewerkschaft-gdf-fluglotsen-planen-streik-am-mittwoch,10808230,25971030.html

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Europa, Frankreich, GdF veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Alle Zeichen stehen auf Fluglotsen-Streik!

  1. Pingback: Die GdL muss den Fluglotsen-Streik abblasen: | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.