II. Info des Kollegen Erbe in 2014 auf unsere AK-Homepage:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachstehend haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK)  den 2. Wolfgang Erbe – Newsletter für das Jahr 2014 veröffentlicht. Der Kollege Wolfgang Erbe hat mittlerweile auf unserer Homepage einen festen Platz, wie Ihr es durch das Anklicken des nachstehenden Links aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe !

Die Mitteilungen des Kollegen Erbe sind es allesamt wert, gelesen zu werden.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

1. Februar: Steh auf ! – für Dein Recht! – bundesweit: Köln – Düsseldorf – Berlin – Bremen – Demonstrationen gegen Massenüberwachung + Geheimdienste außer Kontrolle – Veranstaltungsreihe an der Universität zu Köln + Keinen „Schweizer Mindestlohn-Käse“ NGG warnt vor Ausnahmen bei geplanter Lohnuntergrenze + Verhaftungswelle gegen Journalisten in Ägypten + Genossin berichtet life aus Syrien

http://www.jungewelt.de

http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

PRESSEFREIHEIT

Ägypten: Militär inhaftiert 28 Mitarbeite​r von Al-Jazeera

Verhaftungswelle gegen Journalisten in Ägypten:

Auch die Medien stehen im Fokus der neuen Machthaber Ägyptens. Die Sicherheitskräfte sollen 28 Mitarbeiter des Nachrichtensenders Al-Jazeera inhaftiert haben. Die Nichtregierungsorganisation (NGO) „Reporter ohne Grenzen“ fordert eine sofortige Einstellung der Übergriffe gegen Journalisten.

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/07/480349/aegypten-militaer-inhaftiert-28-mitarbeite%E2%80%8Br-von-al-jazeera/

http://en.rsf.org/egypt-four-al-jazeera-journalists-02-01-2014,45682.html

http://en.rsf.org/egypt-one-foreign-journalist-still-held-19-08-2013,45066.html

http://www.freedom4egypt.com/

http://www.inamo.de/index.php/ticker-archiv.html?month=201401

mehr über die Morde an Genossen am Jahrestag der ägyptischen Revolution ganz unten!

und Genossin berichtet life aus Syrien in deutsch:

Barbara Permalink

22/05/2012 14:51

Ich glaube, gestern habe ich vergessen, dies hier zu kommentieren, und danach bin ich nicht mehr ins Netz gekommen. Also hole ich hier nach:
Al Jazeera arbeitet Hand in Hand mit salafistischen Terroristen in Syrien:
Der Sender hat die Nachricht verkuendet, die die salfistische Brigade „Gefaehrten des Propheten“ ( er wuerde sich solche Gefaehrten mit Sicherheit verbieten), angeblich mit Basis in Damaskus und seinen Vororten , verbreitet hat, naemlich von der Ermordung mehrerer hoher Beamter, darunter der Verteidigungsministers Dawood Rajhah und der Innenminister Mohammad al Shaar, angeblich bei einem Spezialeinsatz durch diese Brigade gegen eine erfundene Besprechung ueber die Sicherheitskrise in Syrien.
Der Innenminister hat persoenlich die Nachricht von AlJazeera als Ganzes zurueckgewiesen und die Journalisten aufgefordert sich selbst davon zu ueberzeugen oder jeden Beamten anzurufen. Auch Hassan Turkmani hat das getan:

http://urs1798.wordpress.com/2012/04/30/kommentarbereich-fur-barbara-syrien-syria-ab-30-april/

Donnerstag 30.01.14, 11:22 Uhr

NGG warnt vor Ausnahmen bei geplanter Lohnuntergrenze

Keinen „Schweizer Mindestlohn-Käse“

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat vor einer „Mogelpackung“ bei der geplanten Einführung der gesetzlichen

http://www.bo-alternativ.de/

Steh auf ! – für Dein Recht!

01.02. #IDP14: International Day of Privacy

Bundesweit: Köln – Düsseldorf – Berlin – Bremen:

Ein neues Jahr ist angebrochen und viele Menschen haben sich an Silvester gute Vorsätze für das neue Jahr vorgenommen. Auch unsere Geheimdienste, Regierungen und Konzerne werden sich mit Vorsätzen eingedeckt haben. Nur stellt sich die Frage für wen diese Vorsätze gut sein werden, für uns bestimmt nicht.

http://demonstrare.de/demonstrare/01-02-idp14-international-day-privacy/

http://www.anonnewsde.org/2013/11/idp14/

http://www.netzwerk99.de/2013/12/29/idp14-berlin-stop-watching-us-german-news-schreibt-zusammen-mit-digital/

http://bewegung.taz.de/termine/idp14

Geheimdienste außer Kontrolle – Veranstaltungsreihe an der Universität zu Köln. In Kooperation mit dem AStA Köln, dem Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung Köln-Bonn und der Cryptoparty-Initiative Köln-Bonn. Freier Eintritt.

http://cologne.demonstrare.de/allgemein/veranstaltungsreihe/

und

IDP14 – Demonstration gegen Massenüberwachung

Roncalliplatz, Samstag, den 01. Februar, 14:00 Uhr

Im Rahmen des internationalen Aktionstages “International Day of Privacy” organisiert #StopWatchingUs Köln für Samstag, den 01. Februar eine Demonstration gegen Massenüberwachung. Ab 14:00 Uhr sammeln wir uns auf dem Roncalliplatz um gegen 14:30 einen Demonstrationszug durch die Innenstadt anzutreten.

http://cologne.demonstrare.de/allgemein/idp14/

 

https://www.facebook.com/stopwatchingcgn

Kritik an Schufa

» Wirtschaftswoche schimpft: „undurchsichtige Datenkrake“

Der » Tagesspiegel fragt, was die Geheimniskrämerei soll: Mit Datenschutz lasse sich das kaum vereinbaren

 

http://kompakt.handelsblatt-service.com/ff/aktuelle_ausgabe.php?ent=145&cd=Hy&order=A&nl=1009

Der Leiter des Unabhängigen Datenschutzzentrums von Schleswig-Holstein, Thilo Weichert, hat Kritik an der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) geübt: “Wir wissen nicht, was die Unternehmen machen und ob vielleicht unberechtigte Diskriminierungen stattfinden”, sagte Weichert laut NDR online. Er rufe indirekt Banken, Sparkassen und Unternehmen im Land auf, die Bewertung der Auskunftei künftig nicht mehr zu verwenden, hieß es weiter.

http://www.schufaselbstauskunft.org/kritik-an-schufa

Facebook-Schnüffelprojekt der Schufa

Potsdam – Nach heftiger Kritik haben die Schufa und das Hasso-Plattner-Institut (HPI) ihr Forschungsvorhaben zur Datensammlung im Internet beendet. Die öffentliche Reaktion und damit verbundene Missverständnisse hätten die Arbeit zu stark belastet. Dies teilten zunächst das HPI, dann die Schufa am Freitag mit. Für Kritik hatte besonders eine mögliche Verknüpfung der Schufa-Daten mit Informationen aus dem Internet gesorgt.

http://finanzen.freenet.de/nachrichten/institut-will-doch-nicht-mit-schufa-daten-sammeln_3411504_993562.html

http://www.verivox.de/nachrichten/aus-fuer-facebook-schnueffelprojekt-der-schufa-86988.aspx

Tote

Die ungewöhnliche Kältewelle hat im Süden der USA Chaos verursacht. Mehrere Bundesstaaten riefen den Notstand aus. Wie der TV-Sender CNN berichtete, blockierten Schnee und Eisregen vielerorts den Verkehr.

http://www.welt.de/vermischtes/article123529130/New-York-ruft-wegen-Schneesturm-Notstand-aus.html

Auch in den Südstaaten:

http://www.shortnews.de/id/1073507/usa-nun-herrscht-auch-in-den-suedstaaten-die-kaelte-notstand-ausgerufen

http://www.rp-online.de/panorama/ausland/winterchaos-in-usa-50-schulkinder-sitzen-in-bussen-fest-aid-1.3996929http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.notstand-ausgerufen-winterchaos-im-sueden-der-usa.46dc8c6a-de0e-48dc-a025-21963a3eccfa.html

Ägypten – Die Revolution wird nicht erstickt!

UPDATE 5: Three-way commemoration of Egypt’s revolution anniversary; 29 dead in clashesThousands take to streets to celebrate Jan 25 revolution despite fears of terrorist attacks; Police disperse Brotherhood protests and Way of Revolution demonstrations; at least 29 dead, 300 arrested; attack on police camp in Suez

http://english.ahram.org.eg/NewsContent/1/64/92475/Egypt/Politics-/UPDATE–Threeway-commemoration-of-Egypts-revolutio.aspx

Sayed Wizza ermordet

Sayed Wizza, member of secular 6 April Youth Movement (Democratic Front) dies from bullet wound after police break-up march from Journalists‘ Syndicate, says group

The 6 April Youth Movement (Democratic Front) has announced that one of its members, Sayed Wizza, died from a bullet wound after police attacked a march from the Journalists‘ Syndicate in downtown Cairo.

http://english.ahram.org.eg/NewsContent/1/0/92540/Egypt/-April-member-shot-dead-in-downtown-Cairo-clashes.aspx

Video und Fotolinie von den gestrigen Unruhen in Ägypten:

http://revolution-news.com/live-coverage-jan25-egypt-revolution/
http://www.dailynewsegypt.com/2014/01/25/in-pictures-protesters-and-police-clash-in-downtown-cairo/

In der Nacht zum Sonntag sind 49 Menschen bei Demonstrationen in Ägypten ums Leben gekommen. Der Kampf um die politische Führung im Land geht weiter. Die Militärs haben ihre Macht noch nicht endgültig sichern können.

http://www.handelsblatt.com/politik/international/unruhen-in-kairo-in-aegypten-geht-das-sterben-weiter/9385350.html

http://www.wiwo.de/politik/ausland/unruhen-in-kairo-in-aegypten-geht-das-sterben-weiter/9385390.html

Überall Tote, Verletzte und Festnahmen in Ägypten

The 6 April Youth Movement (Democratic Front) has announced that one of its members, Sayed Wizza, died from a bullet wound after police attacked a march from the Journalists‘ Syndicate in downtown Cairo.

The march of secular and independent groups, opposed to both the Muslim Brotherhood and the military, had left from the press syndicate and began to march to nearby Tahrir Square when they were met by pro-military supporters, resulting in clashes. Police arrived shortly after and dispersed both camps with birdshot and teargas.

Secular demos attacked

Earlier in the afternoon, police fired tear gas and birdshot to disperse two separate marches heading from Mostafa Mahmoud Mosque to Tahrir Square on the third anniversary of the 25 January Revolution, according to an Ahram Online reporter on the scene.

http://panafricannews.blogspot.de/2014/01/nine-dead-in-egyptian-demonstrations.html

Smaller demonstrations organized by Islamists and left-leaning activists held counterdemonstrations against the military takeover.

The violence escalated as the day went on. The Way of the Revolution Front, a group opposed to the Islamists as well as the military takeover, urged its supporters to retreat from the streets in the face of what it called “the excessive force that police are using against whoever tries to express their opinion.”

http://www.nytimes.com/2014/01/26/world/middleeast/egypt.html?_r=0

Zuvor waren nach Angaben von Ärzten fünf Soldaten bei dem Absturz eines Militärhubschraubers auf der Sinai-Halbinsel gestorben. Die Armee bestätigte das Unglück und teilte mit, dass eine Suche nach den Insassen im Gang sei. Bewaffnete hätten eine Rakete auf den Helikopter abgefeuert, worauf dieser nahe der Ortschaft Scheich Suweid zu Boden ging, sagten Augenzeugen am Absturzort.

http://www.welt.de/politik/ausland/article124221291/Traenengas-und-Schrotschuesse-29-Tote-in-Aegypten.html

http://english.ahram.org.eg/Index.aspx

http://www.ahewar.org/eng/show.art.asp?aid=1900

http://angryarab.net/

http://angryarab.blogspot.de/

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Europa, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.