Kita-Bündniss fordert persönlichen Eingriff der Hannelore Kraft in die KiBiz-Revision!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die nachstehende Pressemitteilung der Gewerkschaft Ver.di hat uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) am heutigen Tage erreicht. Sehr gerne haben wir sie zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

 Ver.di Landesbezirk Nordrhein-Westfalen: PRESSEMITTEILUNG:

Düsseldorf, 15. Mai 2014

Kita-Bündnis fordert persönlichen Eingriff der

Ministerpräsidentin in die KiBiz-Revision

Auf Initiative kirchlicher Interessensvertretungen hat ein breites Bündnis aus Mitarbeitervertretungen von Kirchen und Sozialverbänden sowie der Gewerkschaft ver.di NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft aufgefordert, sich persönlich in das Gesetzgebungsverfahren zur Revision des Kinderbildungsgesetzes NRW (KiBiz) einzubringen. Die Beschäftigten und Mitglieder der beteiligten Betriebe und Organisationen untermauern ihre Forderung mit mittlerweile 20.000 Postkarten, die innerhalb weniger Tage an die Ministerpräsidentin gesandt wurden. „Die im Gesetz vorgesehenen Verbesserungen der Bildungsqualität und der Sprachförderung bleiben ein Papiertiger, wenn sie nicht mit der notwendigen Finanzierung der Personalausstattung hinterlegt werden“, erklärte Bündnis-Sprecher Thorsten Böning, Vorsitzender der Mitarbeitervertretung des Kita Zweckverbands Bistum Essen. Positive Effekte der KiBiz-Novellierung dürften nicht verpuffen, weil logische Konsequenzen aus dem Gesetz unterblieben.

Dem Bündnis gehören Mitarbeitervertretungen des Katholischen Kita-Zweckverbands im Bistum Essen und der evangelischen Kindergartengemeinschaft Gelsenkirchen ebenso an wie der Landesverband der ErzieherInnen NW, der Zentralverband der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen der Katholischen Kirche Deutschlands e.V. (ZKD), der AWO Betriebsrat des Unterbezirks Münsterland Recklinghausen und die Gewerkschaft ver.di in NRW an.

Kontakt:       Thorsten Böning, Tel.: 0175-2998749

Jan von Hagen, Tel.: 0160-94860601

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.