Dirk Altpeter gibt nicht auf! Weiter gegen das „Paradestück aus dem Juristische Tollhaus“ in der „CAUSA OHLEN“! Wir freuen uns auf den öffentlichen Termin am 02. Juni 2014 bei Amtsgerichtsrichterin Freidberg-Grub!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in der „CAUSA OHLEN“  (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-ohlen/) geht es jetzt mit Riesenschritten auf unsere GEWERKSCHAFTER/INNEN-ARBEITSKREIS- (AK-) Kundgebung vor dem alten Landgerichtsgebäude beim Justizzentrum Aachen, Adalbertsteinweg 90 bzw. 92, 52070 Aachen, zu, die am

MONTAG, DEN 02. JUNI 2014, 12.30 UHR (TREFFZEIT 12.15 UHR),  s t a t t f i n d e n wird!

Anschließend findet ja am selben Tag der Amtsgerichtstermin über das „PARADESTÜCK AUS DEM JURISTISCHEN TOLLHAUS (Az.: 447 Cs-801 Js 1344/13-775/13)“ mit dem „KRONZEUGEN DER ANKLAGE“ (Franz-Josef Ohlen) ab 13.30 UHR, 2. ETAGE, SITZUNGSSAAL A 2.020, 52070 AACHEN, statt.

Zu beiden Veranstaltungen seid Ihr alle herzlich eingeladen.

Ihr könnt versichert sein, dass der Angeklagte AK-Koordinator dort der Justiz mit rhetorisch geschliffenen Worten, die auch jeder Normalbürger verstehen wird, ihre heuchlerische „Populus-Maske“ vom Gesicht reißen wird, damit die darunter sitzende, ekelerregende „Fratze“ deutlich zum Vorschein kommt!

Dirk Altpeter hat es in seiner erneuten Strafanzeige vom 23.05.2014 (siehe unter dem neuen Altpeter-Kommentar!) gegen die Staatsanwältin Dauber auf Seite 5 (Auszug) mit folgenden Worten auf den Punkt gebracht:

„…Es scheint der Staatsanwaltschaft Aachen in Anbetracht dieser Kundgebung am 2. Juni 2014 ganz offensichtlich unangenehm zu sein, dass gleich ´drei Ermittlungsverfahren´ wegen gleicher Delikte gegen die beschuldigte Staatsanwältin Dauber laufen und hierin wird auch das eigentliche Motiv liegen, warum die Staatsanwaltschaft Aachen die Verfahren 804 Js 23/14 und 804 Js 598/14 ganz offensichtlich schnellstens vom Tisch haben wollte, indem sie diese zu recht bestehenden Verfahren einfach versucht, rechtswidrig einzustellen…“!

Mit gesundem Menschenverstand kann niemand zu einer anderen Schlussfolgerung gelangen. Mathematik folgt der Logik!  Das Verhalten der Justiz ist von der Logik so weit entfernt, wie die Erde vom Andromeda-Nebel (2, 7 Millionen Lichtjahre)! Trotzdem können die Damen und Herren Juristen versichert sein, dass der AK-Koordinator gegebenenfalls durch alle Instanzen klagen wird, bis dass das „Paradebeispiel aus dem Juristischen Tollhaus“ beim Bundesverfassungsgericht und beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte auf den „Tischen“ liegen wird!

Für den AK Manni Engelhardt

DIRK ALTPETER HAT WIEDER DAS WORT ZUR CAUSA OHLEN (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-ohlen/) UND NIMMT SPEZIELL AUF DEN ARTIKEL, DER SICH NACH DEM KLICK AUF DEN NACHSTEHENDEN LINK AUFBLÄTTERT, BEZUG:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2014/05/22/dirk-altpeter-kritisiert-in-der-causa-ohlen-zweite-einstellung-des-ermittlungsverfahrens-gegen-staatsanwltin-dauber-ist-erfolgt-wiederum-wurde-die-generalstaatsanwaltschaft-eingeschaltet/ :

„Erneute Strafanzeige gegen Frau Staatsanwältin Dauber wegen Gründung einer kriminellen Vereinigung, Strafvereitelung, Beihilfe zum Betrug und Verfolgung Unschuldiger.

Ganz offensichtlich ´zittert´ das ´juristische Tollhaus´ in Aachen dem 02. Juni schlotternd und völlig kopflos entgegen. Frau Staatsanwältin Dauber stellt kurz vor unserer Kundgebung wieder einmal ein Verfahren rechtswidrig ein!

Nur, diese Rechnung wird nicht aufgehen, denn ´Dirk Altpeter´ wird niemals aufgeben und ´Gott sei Dank´ verfügt dieses Land über ein Bundesverfassungsgericht und dort wird, wie ich es einschätze, die ´Akte Dauber´ letztendlich landen!

Es sei hierbei folgende Frage erlaubt:

Kann man von einem Rechtsstaat sprechen, wenn eine Staatsanwältin in einem Verfahren ermitteln darf, dass sich auch gegen sie selbst richtet?

Wer an diese Justiz in unserer ´Bananenrepublik Deutschland´ noch glaubt, der glaubt auch noch an Einhörnern und Elfen!

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Altpeter“

Auf Wunsch gelöscht worden!

Share
Dieser Beitrag wurde unter Causa Ohlen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Dirk Altpeter gibt nicht auf! Weiter gegen das „Paradestück aus dem Juristische Tollhaus“ in der „CAUSA OHLEN“! Wir freuen uns auf den öffentlichen Termin am 02. Juni 2014 bei Amtsgerichtsrichterin Freidberg-Grub!

  1. Adam Lauks sagt:

    Schaut Euch das Video in meinem Beitrag an. Dann werdet ihr vielleicht begreifen was für juristischer Bodensatz aus dem Osten in die Blutbahn der Justiz des Rechtsstaates eingeimpft wurde. Ein Richter des Obersten Gerichtes der DDR – Professor Dr. Jörg Arnold ist als IMS ALTMANN in das Gehiern der deutschen Strafrechtswissenschafft installiert worden im Max Planck Institut in Freiburg im Breisgau 1991!!? http://adamlauks.com/2012/01/25/farbe-bekennen-professor-dr-jorg-arnold-als-ehemaliger-richter-am-obersten-gericht-der-ddr-oder-als-leiter-der-fosrchungsgrupe-am-max-planck-institut-im-freiburg-in-breisgau-verfassen-sie-die/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.