Termin vor dem Amtsgericht Köln gegen die Genker Fordarbeiter ist verschoben!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 5. Juni 2014 haben wir unter dem Titel „Solidarität mit den Genker Fordarbeiter/Innen! Keine Kriminalisierung der Kollegen vor dem Kölner Amtsgericht! Ein weiteres Wolfgang Erbe – Info:“ u.a. über den Termin vor dem Kölner Amtsgericht  für den 11. Juni 2014 berichtet und zur Solidarität gegen die Kriminalisierung der Genker Fordarbeiter aufgerufen, wie Ihr es unschwer durch den Klick auf den nachstehenden Link noch einmal aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2014/06/05/solidaritaet-mit-den-genker-fordarbeiterinnen-keine-kriminalisierung-vor-dem-koelner-amtsgericht-eine-weiteres-wolfgang-erbe-info/ !

Nunmehr hat uns die Nachricht ereilt, dass das Amtsgericht Köln den Termin abgesetzt hat. Eine neue Terminbestimmung ist uns bis dato nicht bekannt.

Mit Interesse werden wir  als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) die Sache weiter verfolgen. Ob sich hier ein neues „Paradebeispiel aus dem juristischen Tollhaus“ anbahnt, bleibt erst einmal abzuwarten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Solidarität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.