Dirk Momber kommentiert in die „CAUSA MOMBER“:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied, Kollege Dirk Momber, nimmt nachstehend zur „CAUSA MOMBER“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-momber/) und somit in eigener Sache Stellung. Wir haben zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auch diesen Kommentar auf unsere Homepage und in die „CAUSA MOMBER“ gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

 

Dirk Momber kommentiert:

„In Sachen ´Josef K.´  habe ich  es endlich geschafft, mich an den ´Türhüter´ vorbei zu denken.

Nach der letzten Entscheidung des 13. Senat des Landessozialgerichts von NRW ist mir schlussendlich klar geworden, dass dieser Senat nicht an einer wirklichen Wahrheitsfindung interessiert ist. Mir soll eigentlich nur der Zugang zu meinem Recht mit allen Mitteln verweigert werden. Ich anerkenne: Nur der Kampf gegen die ungerechte Autorität führt hier zur Wahrheit, wenn sich der Schleier der Vernebelung hebt und das System (hier die Justiz) ihr wahres Gesicht zeigt.

Nicht im Namen des Volkes , sondern gegen des Volkes Willen sind die ´Türhüter´ unseres Systems ausgerichtet.

Daher werde ich kämpfen in der „CAUSA MOMBER“, in der „CAUSA OHLEN“ und in der „CAUSA ALTPETER“!!!

Dies nicht zuletzt deshalb, weil Franz Kafkas ´Josef K.´ bei jedem Gericht anzutreffen ist!!!

Dirk Momber“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Causa Momber veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Dirk Momber kommentiert in die „CAUSA MOMBER“:

  1. Dirk Altpeter sagt:

    Die „Causa Momber“ ist kein Einzelfall!

    Justizskandal in NRW! Kriminelle Richter beim LSG NRW. Im Vollbeweis gesichert!

    http://www.unfallopfer.de/forum/showthread.php?t=23217

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.