Dirk Momber übt in der „CAUSA OHLEN“ Kritik an Richterin Freidberg-Grub:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied, Kollege Dirk Momber, hat uns sein Statement zur „CAUSA OHLEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-ohlen/)  zukommen lassen. Speziell nimmt Dirk zum „Urteil“ der Amtsgerichtsrichterin Freidberg-Grub Stellung. Wir haben Dirks Statement nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die „CAUSA OHLEN“ gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

 

Dirk Momber kommentiert:

„Zum Urteil der hochverehrten Richterin Freidberg-Grub:

Hier scheint für mich  eine Richterin in ihrem juristischen Werdegang Schlagzeilen schreiben zu wollen. Immerhin bringt die hochverehrte Richterin Freidberg-Grub es fertig, in der ersten Instanz ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts in Frage zu stellen. Ob Sie sich damit einen Namen machen will oder ob dies auf ´Anweisung eines Türstehers unseres Systems´ geschah  (s. h. http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-momber/ hier speziell: http://www.ak-gewerkschafter.de/2014/07/23/causa-mober-dirk-momber-schlaegt-zurueck-und-wird-zu-tuerhueters-lsgnrw-schrecken/), mag dahin gestellt sein? Dem ´Dieb´, der immer wieder provoziert (´13-Prozesse-Dieb´ gegen Manfred Engelhardt und somit auch gegen den AK-Gewerkschafter/Innen) hier eine Demütigung zuzusprechen, der sich durch sein Verhalten fortwährend selber demütigt, ist schon eine starke Nummer.

Hier werden Opfer und Täter verwechselt!

Dirk Momber“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Causa Ohlen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.