1. GDL-/DB-Tarifrunde ist gescheitert! GDL lässt sich nicht in ein „Korsett“ zwängen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir bereits über die Tarifforderungen der Gewerkschafte Deutscher Lokomotivführer berichtet, wie Ihr es unschwer durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt: http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gdl/ ! Die erste Tarifrunde 2014 zwischen der GDL und der Deutschen Bahn (DB) sind gescheitert, wie der entsprechenden Pressemitteilung der GDL vom 01. August 2014 zu entnehmen ist (http://www.gdl.de) !

Die DB weigert sich, über die Probleme zu verhandeln, die die GDL beim Zugpersonal mit unregelmäßigem Schichtdienst betreffen.

Ferner lehnt die DB es ab, über die berechtigten Forderungen der GDL für Zugbegleiter, Bordgastromen, Trainer und Disponenten zu verhandeln. Dies laut GDL so lange, wie es keine Kooperationsvereinbarungen über die Tarifzuständigkeit im DB-Konzern gibt.

Die GDL wird sich bis zum 18. August 2014, dem Tag der weiteren Kooperationsverhandlung, schriftlich positionieren.

Wir bleiben am Thema dran und werden fortlaufend berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter GdL, Tarifpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.