Aktuelles zu Gustl Mollath: Justiz urteilte heute einen Freispruch 2. Klasse! Wir sagen warum!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Fall „Gustl Mollath“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=gustl+mollath) beschäftigt uns seit Monaten. Wir hatten seinerzeit ja  als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) zur breiten Solidarität mit Gustl aufgerufen, weil diesem Mann in unserer „Bananenrepublik Deutschland“ durch die staatlichen Institutionen schreiendes Unrecht angetan wurde.

Heute nun hat das Landgericht Regensburg in Sachen Gustl Mollath einen Freispruch 2. Klasse  verkündet. Damit hatten wir als AK auch gerechnet. Die sogenannte „Dritte Gewalt“ im Staate würde sich ja niemals eingestehen, vollkommen versagt zu haben. Was wir von dieser „Dritten Gewalt“ in der „Bananenrepublik Deutschland“ halten, ist ja auf unserer Homepage nicht zu übersehen. Nachstehend haben wir Euch einen Link zum entsprechenden Online-Artikel der „Berliner Morgenpost“ mit gepostet. Der Klick darauf lohnt sich. Der Artikel sagt einiges zur heutigen Entscheidung aus:

http://www.morgenpost.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/thema_nt/article131214190/Freispruch-fuer-Mollath.html !

Sobald das Urteil schriftlich abgesetzt vorliegt, werden wir uns damit auseinandersetzen und weiter zur Sache berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.