Am Wochende wird es eine Großdemo gegen das Massaker an den Jeziden in Hannover geben! Wolfgang Erbe informiert:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute posten wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) wieder ein Wolfgang Erbe – Info – Potpourri (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Kollege Wolfgang Erbe teilt mit:

In den USA wird diskutiert, ob Armut und Reichtum Ursache für die Polizeimorde dort sind + Am Wochenende wird es wieder eine bundesweite Großdemonstration gegen das Massaker an den Jeziden in Hannover geben

Am Wochenende wird es wieder eine bundesweite Großdemonstration gegen das Massaker an den Jeziden in Hannover geben

Im Namen der bundesweiten Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen geben wir der kurdischen Gemeinschaft unsere tiefe Solidarität und den Familien der Opfer unser Mitgefühl. Wir verurteilen die terroristischen menschenverachtenden Bombenattentate in Şengal in Südkurdistan auf das Schärfste. Die blutrünstigen Anschläge auf die kurdische Gemeinschaft der Jeziden reihen sich ein in eine Politik der ethnischen Säuberung und Vernichtung, die von den reaktionären Regimen in der Region seit langer Zeit verfolgt wird und der unzählige Menschen zum Opfer gefallen sind. Diese Politik wird von den westlichen Regierungen unterstützt und die Informationen darüber in ihren Medien tot geschwiegen.

http://thecaravan.org/node/1325

http://www.hannover.de/Maschseefest

https://www.facebook.com/HilfeFuerVerfolgteChristen?hc_location=timeline

In den USA wird diskutiert, ob Armut und Reichtum Ursache für die Polizeimorde dort sind:

http://www.sueddeutsche.de/panorama/iftheygunnedmedown-zu-michael-brown-guter-junge-boeser-junge-1.2088275

Missouri – der Kampf geht weiter – Aufstand in den Gettos – newsticker und Artikelsammlung

USA – Polizei setzt Tränengas ein Krawalle in St. Louis halten an – Demonstranten fordern Mord-Anklage

Dienstag, 12. August 2014

Another Protest Set in Missouri After Rebellion Over Killing of African American Student

FERGUSON Mo. (Reuters) – An uneasy calm settled over Ferguson, Missouri, early Tuesday after a second night of violent clashes between law enforcement and residents protesting the police shooting of an unarmed black teenager, with another demonstration planned for mid-morning.

Sammlung aller Artikel und newsticker dazu:

http://panafricannews.blogspot.de/

Dienstag, 12. August 2014

Polizei setzt Tränengas ein Krawalle in St. Louis halten an

In einem Vorort der US-Stadt St. Louis herrschen seit der Tötung eines schwarzen Jugendlichen durch einen Polizisten Aufruhr und Krawalle. Der Bürgermeister sagt, er „verstehe“ die Menschen, ruft aber zu Ruhe auf. Die Polizei fordert derweil Verstärkung an.

Die Krawalle im US-Bundesstaat Missouri halten auch am zweiten Tag nach der Tötung des unbewaffneten schwarzen Teenagers Michael Brown durch einen Polizisten an. Nach einer von Krawallen und Plünderungen geprägten Nacht hat der Bürgermeister von Ferguson, James Knowles, die Bürger zu Ruhe aufgerufen. Er könne die Wut der Menschen verstehen, sagte Knowles dem Sender CNN, nachdem es in dem Vorort von St. Louis zu den Ausschreitungen gekommen war. Trotzdem wolle er die Bürger aufrufen, „ruhig zu bleiben“.

Zusammenstöße wie in der Nacht zum Montag seien „nicht konstruktiv“, sagte Knowles. In der 21.000-Einwohner-Stadt Ferguson, einem Vorort von St. Louis, hatten Demonstranten Geschäfte geplündert und in Brand gesetzt und sich gewaltsame Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Zwei Polizisten wurden verletzt, es gab 32 Festnahmen.

Medienberichten zufolge setzten die Beamten Schlagstöcke und Tränengas ein und mussten später Verstärkung aus Nachbargemeinden anfordern, darunter offenbar auch ein SWAT-Sondereinsatzkommando. Gezielt hatten die Demonstranten zuvor Polizeiautos attackiert. Ebenso seien in der Nacht Schüsse zu hören gewesen.

Demonstranten fordern Mord-Anklage

http://www.n-tv.de/panorama/Krawalle-in-St-Louis-halten-an-article13407871.html

Unruhen in den USA nach Polizeimord in MissouriAnger erupts after police killing of unarmed teen in St. Louis, Missouri

By Eric London
11 August 2014

The police killing of an unarmed 18-year-old youth in Ferguson, Missouri, a suburb of St. Louis, has sparked mass outrage throughout the city and across the country. It is the latest in an epidemic of police murders in the US, including at least 18 people killed so far in the month of August.

mehr im Link:

http://www.wsws.org/en/articles/2014/08/11/shot-a11.html

Unruhen:

death sparked riots Sunday night and stores near the scene of the incident were looted while police in riot gear tried to control the crowd.

Footage from social media sites showed a scene of complete chaos on the streets of Ferguson.

Angry people smashed car windows and broke into several stores, carrying away armloads of looted goods. Some protesters were even seen standing atop police cars and taunting officers.

http://therebel.org/de/news/presstv/788126-fbi-probes-shooting-death-of-black-teen

Aufstand in den USA – US-Polizist erschießt unbewaffneten Jugendlichen – „Tötet die Polizei!“ Hunderte Anwohner protestieren an dem Ort, an dem ein US-Polizist den 18-jährigen Michael Brown erschossen hat

http://www.jungewelt.de

http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

  1. therebel.org/news/
  1. globalresearch.ca

http://uhurunews.com/

US-Polizist erschießt unbewaffneten Jugendlichen

„Tötet die Polizei!“ Hunderte Anwohner protestieren an dem Ort, an dem ein US-Polizist den 18-jährigen Michael Brown erschossen hat. Angeblich ging es zuvor darum, ob der Junge den Gehsteig benutzt.

Ein Polizist hat in der Kleinstadt Ferguson im US-Bundesstaat Missouri einen Jugendlichen erschossen. Der 18-Jährige sei nicht bewaffnet gewesen und habe Zeugen zufolge auch nicht provoziert, berichtete der lokale CNN-Sender KMOV am Sonntag (Link: http://www.kmov.com/news/local/Heavy-police-presence–270609091.html) .

mehr im Link:

http://www.welt.de/vermischtes/article131076195/US-Polizist-erschiesst-unbewaffneten-Jugendlichen.html

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.