Ist das heute erzielte Ergebnis in der NRW-Besoldungsrunde tatsächlich das „Gelbe vom Ei“?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 19. August 2014 haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) Stellung zu der Besoldungsrunde zwischen Landesregierung NRW und den Gewerkschaften unter dem Titel: „Will GRÜN/ROT in NRW bei der Beamtenbesoldung bis zum Landtagswahljahr 2017 tricksen?“ genommen. Den Artikel könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link noch einmal auf- und in das Gedächtnis zurückrufen:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2014/08/19/will-gruenrot-in-nrw-bei-der-beamtenbesoldung-bis-zum-landtagswahljahr-2017-tricksen/ !

Seit heute Mittag steht fest, dass die Runde zwischen der Landesregierung von NRW und den Gewerkschaften beendet ist. Wie der DGB-Online-Mitteilung zu entnehmen ist, soll diese Runde zur Zufriedenheit des DGB gelaufen (http://nrw.dgb.de/presse/++co++d890ca94-29dc-11e4-8eb3-52540023ef1a?k:list=%D6ffentlicher%20Dienst ) sein!? Allerdings hält der Deutsche Richterbund  (DRB) dagegen, wie Ihr es unschwer durch den Klick auf den nachstehenden Online – Artikel des DRB aufrufen könnt: https://www.drb-nrw.de/component/content/article/243 !

Ausgerechnet der Deutsche Richterbund scheint den DGB links zu überholen. Auf den weiteren Fortgang der Angelegenheit blicken swir mit Spannung. Ob der DRB Klage gegen die Vereinbarung erheben wird, bleibt hier eine ganz spannende Frage. Wir bleiben jedenfalls als AK am Thema dran!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter DGB, Öffentlicher Dienst, Tarifpolitik, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.