Bei KARSTADT soll die Belegschaft als erste Maßnahme auf Lohnerhöhung verzichten!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

noch unlängst berichteten wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) über die Situation bei KARSTADT, nach dem Rene´ Benko den Laden dort übernommen hatte, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link noch einmal auf- und in das Gedächtnis zurückrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=karstadt !

Am gestrigen Freitag, den 12.09.2014, haben bei Karstadt die Tarifverhandlungen begonnen. Und schon sollen die 17.000 Beschäftigten auf Lohnerhöhungen verzichten! Das ist erst der Anfang vom Ende, wenn die Kolleginnen und Kollegen hier gemeinsam mit der Gewerkschaft Ver.di nicht genügend GEGENDRUCK machen!

Nachstehender Link zum Online-Bericht des Magazins STERN, der Euch nach dem Anklicken diesen Bericht aufblättert, sagt  alles Wesentliche dazu aus.

http://www.stern.de/wirtschaft/news/karstadt-erste-tarifverhandlungen-beginnen-am-freitag-2137844.html#utm_source=standard&utm_medium=rss-feed&utm_campaign=alle !

Wir bleiben als AK am Thema dran und werden fortlaufend berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.