LUFTHANSA und Vereinigung Cockpit e. V. kehren an den Verhandlungstisch zurück!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) verfolgen wir die derzeit laufenden Tarifverhandlungen bei der DB und der LUFTHANA akribisch, wie Ihr es durch die Klicks auf die nachstehenden Links auf- und in Erinnerung rufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=streiks+im+luftverkehr und http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gdl/ !

Zunächst hatte die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit e. V. noch auf ihrer Homepage mitgeteilt, dass die LUFTHANSA offensichtlich kein Interesse an der Beilegung des Tarifkonfliktes habe, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link noch einbmal auf- und in Erinnerung rufen könnt:

http://www.vcockpit.de/presse/pressemitteilungen/detailansicht/news/hat-lufthansa-kein-interesse-an-der-beilegung-des-tarifkonfliktes.html !

Heute steht fest, dass die LUFTHANSA nun doch wieder verhandeln möchte. Ort und Zeit der Verhandlungsfortsetzungen werden im Augenblick weder von der Arbeitgeber- noch von der Arbeitnehmerseite genannt. Für uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) sehen wir in der nunmehr veröffentlichten Bereitschaft der Arbeitgeber, wieder an den Verhandlungstisch zu wollen, einen Erfolg, der durch die Streikwelle der Cockpit e. V.  und ihrer Pilotinnen und Piloten dazu erzwungen wurde. Die Arbeitgeber sollten sich allerdings hüten, mit Scheinangeboten zu locken, denn das würde dazu führen, dass eine neue Streikwelle auf die LUFTHANSA und ihre Töchter zurollen würde.

Wir bleiben am Thema dran und werden fortlaufend berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Tarifpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.