Aachen: Referat über den Ausbau des Schienennetzes vor und nach dem I. Weltkrieg

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Freitag, den 21.11.2014, findet bei freiem Eintritt ab 19.00 Uhr ein Vortrag des Geschichtsvereins hier in Aachen im Sitzungssaal des „Hauses Löwenstein“, Markt 39 – 41 statt. Als Referent steht der Buchautor Achim Konejung zur Verfügung. Da der Monat November ein traditioneller Monat zum Gedenken der Kriegsopfer ist, wird diese Veranstaltung sehr gut in die Reihe vieler Aktionen und Gedenken an die Opfer der beiden Weltkriege und der Opfer der Faschisten passen. Herr Konejung der das Buch „Das Rheinland und der erste Weltkrieg – Aufmarschgebiet – Heimatfront – Besatzungszone“ geschrieben hat, wird sich mit dem Thema „Schienen für den Krieg. Der Ausbau des linksrheinischen Eisenbahnnetzes vor und nach 1914 gemäß den Vorgaben des Schlieffen-Planes“ auseinandersetzen. Eine aus unserer Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Sicht wertvolle Veranstaltung, die wir deshalb bewerben.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.