Der Stellenabbau geht 2015 weiter! „AIXTRON“ fängt damit gleich zu Jahresbeginn an!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie wir bereits als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) unsere Befürchtung zum Jahreswechsel 2014/2015 in Sachen „STELLENABBAU“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=stellenabbau) zum Ausdruck gebracht haben, geht jetzt in der Aachener Region die Firma „AIXTRON“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=aixtron)  frisch voran.

Heute ist der Aachener Zeitung (AZ) zu entnehmen, dass der Herzogenrather Anlagenbauer seine Organisation den sogenannten Marktanforderungen anpassen will.

Diese Anpassung wird erneut 60 Arbeitsplätze kosten! 60 Einzelschicksale stecken hinter dieser Zahl! 60 Menschen die in den sogenannten „freien Fall“ geschleudert werden.

800 Stellen sind augenblicklich noch vorhanden. Am gestrigen Nachmittag (08. Januar 2015) wurde die Belegschaft mit dieser „Neujahrsbotschaft“ konfrontiert.

„Zügig sollen nun die Verhandlungen mit dem Betriebsrat beginnen“, steht im Artikel der AZ zu lesen.

Und weiter heißt es:

„´Sich von Mitarbeitern zu trennen, fällt immer schwer. Wir als Vorstand sind hier aber in der Verantwortung, das Gesamtunternehmen im Blick zu haben. Vor diesem Hintergrund wurde auch schon Mitte letzten Jahres der Vorstand auf zwei Personen reduziert´, erklärte Vorstandschef Martin Goetzeler.“

Dieses Bedauern ist in Anbetracht dessen, dass das Unternehmen im dritten Quartal des Vorjahres stabile Umsatzerlöse in Höhe von 45, 6 Millionen Euro erwirtschaftet hat, für uns nicht nachvollziehbar. Das Bruttoergebnis sei zwar mit 6, 5 Millionen Euro geringer ausgefallen. Am Ende des Quartals stünde ein operativer Verlustvor Steuern und Zinsen in Höhe von 17, 9 Millionen Euro. Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 und eine Prognose für 2015 will „AIXTRON“ erst am 25. Februar 2015 abgeben.

Trotzdem, dass es noch keine abgeschlossenen Zahlen für 2014 und keine Prognose für 2015 gibt, steht fest, dass 60 Menschen „sozialverträglich“ 🙁 in die Arbeitslosigkeit gehen müssen!?

Da zeigt der Kapitalismus wieder einmal seine Fratze! Nicht der Mensch, sondern nur der Profit ist hier die Maxime allen Handelns! Jetzt kommt es auf den Betriebsrat, die Gewerkschaft und auf die Belegschaft an, ob „AITRON“ mit dieser „Nummer“ ohne Widerstand durchkommt.

Unser AK erklärt seine ausdrückliche Solidarität mit den vom Arbeitsplatzverlust betroffenen Kolleginnen und Kollegen bei „AITRON“. Recht herzlich laden wir diese Kolleginnen und Kollegen zu unserer öffentlichen AK-Sitzung am Dienstag, den 13. Januar 2015, 18.00 Uhr, in die Gaststätte „FREUNDER ECK“, Freunder Landstr. 65, 52078 Aachen, ein.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.