Der Bundesvorstand der Gewerkschaft Ver.di zeigt Flagge gegen Terroranschläge und Pegida!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Bundesvorstand der Gewerkschaft Ver.di hat mit Beschlüssen zu den Terroranschlägen in Frankreich und zu Pegida reagiert. Diese Beschlusslage haben wir am heutigen Tage als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) zur Kenntnis erhalten.

Diese wichtige Beschlusslage der Ver.di haben wir zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme nachstehend auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt – Koordinator –

„Gewerkschaft Ver.di: Beschlüsse des Bundesvorstands zu den Terroranschlägen in Frankreich und zu Pegida

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
der Bundesvorstand hat sich in seiner heutigen Sitzung mit dem terroristischen Anschlag auf die französische Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ und dem Attentat auf ein jüdisches Ladengeschäft sowie den Pegida-Demonstrationen auseinandergesetzt und dazu Beschlüsse gefasst, die wir euch zur Information und für eure Arbeit zur Kenntnis geben.

Hier der Link zur Pressemeldung Terroranschlägen in Frankreich

Hier findet Ihr den Aufruf<http://www.verdi.de/themen/nachrichten/++co++b6c28996-9a63-11e4-84de-52540059119e>

Hier der link zur Entschließung des ver.di Bundesvorstandes zu Pegida im Intranet :

https://intra.verdi.de/++co++f9cd5e84-9a75-11e4-9613-525400a933ef

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Pieper
ver.di Bundesverwaltung
Leiter Grundsatz und Vorstandssekretär
Paula-Thiede-Ufer 10
10179 Berlin
Tel.: 030 6956 1009
Fax: 030 6956 3003
PC-Fax: 01805 8373 4311 009
Mobil: 0171 225 11 89
wolfgang.pieper@verdi.de

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Europa, Frankreich, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.