Maschinenbauer „Voith“ streicht 1600 Stellen! Gewerkschaftsinitiative pro Griechenland gegründet! W. Erbe informiert!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute hat uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) wieder eine Wolfgang Erbe – Informationspotpourri (http://www.ak-gewerkschafter.de/wolfgang+erbe) erreicht, das ganz wichtige Mitteilungen beinhaltet.

Es beinhaltet unter anderen Themen ganz besonders die Gründung einer Gewerkschaftsinitiative für einen neuen Aufbruch in Griechenland und die Mitteilung über die Streichung von 1600 Stellen beim Maschinenbauer „Voith“, das wieder genau mit unser wichtigstes Thema Stellenabbau (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=stellenaubbau) trifft!

Wir haben zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme das komplette Info-Potpourri des Kollegen Erben nachstehend auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Kollege Wolfgang Erbe teilt mit:

„Gewerkschaftsinitiative für einen neuen Aufbruch mit Griechenland + Maschinenbauer Voith streicht 1600 Stellen + Luxleaks – Großkonzerne zahlen seit 1977 keine Steuern in Europa + Dügida – blutige Proteste

Düsseldorf – Blutige Proteste Es wird weniger! Doch die Stimmung ist nicht weniger aggressiv. Im Gegenteil: Rund 80 Dügida-Demonstranten hielten gestern Abend rund 1000 Polizisten auf Trab.

Anhänger der Islam-Feinde wollten am Hauptbahnhof eine der insgesamt sechs Gegendemos <http://www.bild.de/themen/ereignisse/demonstrationen/news-nachrichten-news-fotos-videos-16877400.bild.html> (insgesamt 800 Menschen) angreifen.

Vermummte HoGeSa-Anhänger mischten sich unter die Demo‘

http://www.bild.de/regional/duesseldorf/demonstrationen/duegida-setzt-nur-80-leute-in-bewegung-39606834.bild.html

https://www.facebook.com/srddorf

Deutsche Standorte vor Schließung

Maschinenbauer Voith streicht 1600 Stellen

Die Digitalisierung trifft den Anlagenbauer Voith hart. Die Nachfrage nach seinen Maschinen zur Papierherstellung ist eingebrochen. Die Konzernführung reagiert nun mit einem dramatischen Sparprogramm. Mehrere Standorte in Deutschland werden ganz geschlossen.

Das Heidenheimer Unternehmen Voith will mehrere Standorte schließen und weltweit 1600 Stellen streichen, 870 davon in Deutschland. Außerdem will sich das Unternehmen von der Sparte Industriedienstleistungen trennen. Dieser Bereich umfasst 18.000 Mitarbeiter, fast die Hälfte aller Voith-Mitarbeiter. „Unsere Gremien haben heute einem ganzen Bündel an Maßnahmen zugestimmt, die einschneidend, teilweise schmerzhaft, aber notwendig sind“, teilte Konzernchef Hubert Lienhard mit.

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Maschinenbauer-Voith-streicht-1600-Stellen-article14438211.html

Luxleaks – Großkonzerne zahlen seit 1977 keine Steuern in Europa

Ammann-Gruppe hat seit 1977 im Ausland Steuern optimiert

Von Andreas Valda, Bern

Der Maschinenbauer Ammann legte jahrzehntelang Geld im Ausland steuerfrei an. 2009 wurde das Vermögen von rund 263 Millionen Franken nach Bern verlegt. Seitdem hat das Anlagevehikel null Steuern entrichtet.

http://tt.bernerzeitung.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/AmmannGruppe-hat-seit-1977-im-Ausland-Steuern-optimiert/story/16809842

„Wir brauchen die Untersuchung“ <http://www.deutschlandfunk.de/wir-brauchen-die-untersuchung.694.de.html?dram:article_id=310499&dram:audio_id=342645&dram:play=1>

Sven Giegold im Gespräch mit Dirk Müller

http://www.deutschlandfunk.de/luxleaks-wir-brauchen-die-untersuchung.694.de.html?dram:article_id=310499

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/neues-datenleck-zweite-enthuellungs-welle-trifft-luxemburg-1.2259706-3

http://www.sueddeutsche.de/thema/Luxemburg-Leaks

“Wir brauchen eine umfassende und unabhängige Aufklärung, die sich nicht auf Luxemburg beschränkt, sondern die das Steuerdumping in der gesamten EU unter die Lupe nimmt. Nur ein Untersuchungsausschuss gibt den EU-Abgeordneten den dafür notwendigen, umfassenden Zugang zu Personen und Dokumenten so wie die notwendigen Ressourcen. Anders als die bereits beschlossenen Initiativberichte im Wirtschafts- und Währungsausschuss geht es beim Untersuchungsausschuss nicht nur um neue Gesetzgebungsvorschläge. Der Ausschuss soll gezielt und umfassend untersuchen, ob es Verletzungen oder mangelhafte Anwendung von EU-Recht gab und gibt – von Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten oder auch von der Europäischen Kommission.

http://www.sven-giegold.de/2015/untersuchungsausschuss-zur-steuervermeidung-abgeordnete-unterstuetzen-gruene-initiative/

https://twitter.com/sven_giegold

Griechenland nach der Wahl − Keine Gefahr,
sondern eine Chance für Europa

Erstunterzeichnende:

Reiner Hoffmann, DGB
Frank Bsirske, ver.di
Robert Feiger, IG BAU
Alexander Kirchner, EVG
Michaela Rosenberger, NGG
Marlis Tepe, GEW
Michael Vassiliadis, IG BCE
Detlef Wetzel, IG Metall

aus der Alle-Liste von Blockupy-Frankfurt

Liebe Leute

DGB zu Griechenland

eine von Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern initiierte Erklärung zu Griechenland ist soeben online gegangen: www.europa-neu-begruenden.de <https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.europa-neu-begruenden.de%2F>

http://www.jungewelt.de

http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

www. <http://www.globalresearch.ca/> globalresearch.ca

http://uhurunews.com/

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.