Einstimmger Beschluss unseres AK zum 1. MAI 2015!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir uns schon auf mehreren öffentlichen Sitzung mit der Thematik „1 MAI 2015“ befasst. Wie in jedem Jahr (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=1+mai) so wollen wir uns auch in diesem mit eigenen Beiträgen bei der öffentlichen Kundgebung und der Demonstration einbringen.

Auf unserer Sitzung vom 10. Februar 2015 haben wir nachstehenden Text zur Mobilisierung des 1. Mai 2015, dem Kampftag der Arbeitnehmerschaft und ihrer Gewerkschaften entwickelt, diskutiert und einstimmig beschlossen:

„VOLLBESCHÄFTIGUNG DURCH ARBEITSZEITVERKÜRZUNG

Seit Anfang der 90er Jahre werden Gewinne maximiert und eine angeblich schlecht laufende Wirtschaft durch Lohnverzicht und ständig steigende Belastung der Beschäftigten angekurbelt.

Ständig steigende Zahlen von Burn Out bei den Mitarbeitern und steigende Umsatzgewinne bei immer mehr Beschäftigungsabbau zeugen davon, dass der Druck auf den einzelnen Mitarbeiter in den letzten 30 Jahren immens gestiegen ist.

Waren Unternehmer in den 70er und 80er Jahren noch mit einem Unternehmenskapitalbetrag von 6 % bis 8 % äußerst erfolgreich (Banken emittierten auf Festgeld 4% bis 6 %), so müssen die Unternehmenskapitalerträge heute jenseits von 15 % bis 20 % liegen, obwohl die Banken im 0,1 % bis 0,5 %-Bereich emittieren.

Zugpferd dieser Gewinne sind immer weniger und immer überlastete Mitarbeiter, die systematisch bis zur totalen Erschöpfung ausgeblutet werden.

Ein altes Sprichwort sagt: „Man schlachtet nicht die Kuh, die man melkt!“

Aber der Raubtier-Kapitalismus klaut sich einfach eine neue Kuh vom Arbeitsmarkt und wirft die alte in den Sozialen Abgrund.

Die heutigen Politiker sind Diener und Wegbereiter dieses Raubtieres, die sich auf dem Rücken der Arbeitnehmerschaft den „Weißen Schimmel“ satteln, den sie reiten möchte, wenn sie ihre politische Laufbahn beendet haben (z. B. Joschka Fischer u.a.).

Deshalb unsere Losung zum 1. Mai 2015:

BEI DER HEUTIGEN BELASTUNG DER WERKTÄTIGEN;

BEI DER HEUTIGEN BELASTUNG DER SOZIALKASSEN;

ZUR ENTLASTUNG DER WERKTÄTIGEN;

ZUR ENTLASTUNG DER SOZIALKASSEN;

FÜR EINE VOLLBESCHÄFTIGUNG: A R B E I T S Z E I T V E R K Ü R Z U N G !“

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Gewerkschaftsarbeit, In eigener Sache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Einstimmger Beschluss unseres AK zum 1. MAI 2015!

  1. Pingback: KOMMT ALLER HERAUS ZU EINEM KÄMPFERISCHEN 1. MAI 2015!!! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.