Tarifrunde bei „KARSTADT“ blieb ergebnislos! Es wird Zeit, dass die Beschäftigten, der BR und die Ver.di die „Reißleine“ ziehen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

für uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ist „KARSTADT“ mit eins der wichtigen Themen, wie Ihr es nach dem Anklicken des hier stehenden Links aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=karstadt !

Heute, Donnerstag, der 19. März 2015, steht fest, dass die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Ver.di und der Unternehmensleitung bei „KARSTADT“ am gestrigen 18. März 2015 ergebnislos vertagt worden sind!

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zum entsprechenden Online-Artikel des Online-Magazins „AKTIENCHECK“:

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-ver_di_Tarifverhandlungen_Karstadt_ergebnislos_vertagt-6357038 !

Aus unserer Sicht wird die Situation für die Beschäftigten immer bedrohlicher.

Es ist an der Zeit, dass Betriebsrat, Belegschaft und die Gewerkschaft Ver.di die sogenannte „Reißleine“ ziehen.

Wir bleiben am Thema dran und werden weiter dazu berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Tarifrunde bei „KARSTADT“ blieb ergebnislos! Es wird Zeit, dass die Beschäftigten, der BR und die Ver.di die „Reißleine“ ziehen!

  1. Pingback: TARIFSOZIALPLAN bei KARSTADT abgeschlossen! René Benko und Beny Steinmetz dürfen sich die Hände reiben! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.