Tarifverhandlungen bei der Postbank für gescheitert erklärt! Jetzt folgen mit Sicherheit Urabstimmung und Erzwingungsstreik!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) berichten wär fortlaufend über wichtige Tarifverhandlungen (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/tarifpolitik/). Auch über die Tarifverhandlungen im Bereich der POSTBANK haben wir immer wieder berichtet (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=postbank). Jüngst hatten wir noch am 03. März 2015 über den Stand der Angelegenheit berichtet, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2015/03/03/gestern-streikten-die-beschaeftigten-bei-denpostbankfilialen-weitere-streiks-sind-dort-nicht-auszuschliessen/ !

Seit gestern (18.03.2015) steht fest, dass die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Ver.di, der Postbank und der Postbankfilialbetrieb – AG von allen Seiten in Gladenbach für gescheitert erklärt worden sind. Die entsprechende Online-Mitteilung der Gewerkschaft Ver.di könnt Ihr direkt nach dem Klick auf den hier stehenden Link aufrufen:

http://www.verdi.de/themen/nachrichten/++co++89e97d48-ce35-11e4-a2a5-52540059119e !

Jetzt wird es zur Urabstimmung kommen! Wie die ausgehen wird, ist für uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) sonnenklar!

Für die Arbeitgeber wird es mit Sicherheit ein „Heißes Frühjahr“ mit einem MEGA-ERZWINGUNSSTREIK!

Wir sind mit den betroffenen Kolleginnen und Kollegen solidarisch und werden fortlaufend über den Fortgang der Sache berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.