Berufungs-Urteil des Landgerichtes Aachen in Form des Freispruchs I. Klasse ist eingetroffen! Staatsanwaltschaft hat Revision eingelegt! Franz-Josef Ohlen wird in der Urteilsbegründung objektiv belichtet!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) sind wir, was die „CAUSA OHLEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-ohlen/) anbelangt, sehr akribisch. Unlängst berichteten wir noch über die Berufungsverhandlung vor der 3. Kleinen Strafkammer des Landgerichts Aachen zum angefochtenen erstinstanzlichen Urteil gegen den unterzeichnenden AK-Koordinator, das die Amtsrichterin Freidberg-Grub gefällt hatte. Dieses „Urteil“ nebst Berufungsschriftsatz könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link noch einmal auf- und in das Gedächtnis zurückrufen:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2014/07/12/amtsgerichtsrichterin-freidberg-grubs-angefochtenes-urteil-und-unser-berufungsschriftsatz-sind-online/ !

Am gestrigen Nachmittag wurde uns dann das Berufungsurteil der 3. Kleinen Strafkammer des Landgerichts Aachen zugestellt, das wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme als PDF unter diesen Artikel gepostet haben. Einem Vergleich zwischen dem „Freidberg-Grub-Urteil“ und diesem Landgerichtsurteil hält das „Urteil“ der Richterin Freidberg-Grub nicht stand.

Es handelt sich bei diesem Landgerichtsurteil des Vorsitzenden Richters Bülte und der Schöffinnen Astrid Preuß und Gerda Frohn um einen FREISPRUCH I. KLASSE für den Ak-Koordinator. 🙂

Über 15 Seiten wird dieser Freispruch exzellent begründet. Das scheint der Staatsanwaltschaft sichtlich zu „schmerzen“!?

Diese hat, wie uns mitgeteilt wurde, Revision beim Oberlandgericht Köln gegen diesen Freispruch eingelegt. Das zeugt davon, dass das „Juristische Tollhaus in der Bananenrepublik Deutschland“ wenig Souveränität besitzt.

Vor allen Dingen aber ist die Urteilsbegründung dieses Landgerichtsurteil sehr substantiiert und zeigt außerdem den E-Mail-Verkehr, den der Kassenbestands-Unterschlager, der Ex-Kassenwart unseres AK mit Namen Franz-Josef Ohlen, seinerzeit in einer nichtqualifizierten Art begonnen und immer weiter geführt hat.

Aber lest bitte selbst und bildet Euch eine eigene Meinung. Danach könnt Ihr viel besser die Vorgehensweise der Staatsanwaltschaft Aachen einordnen und entsprechend zu würdigen wissen.

Der unterzeichnende AK-Koordinator hat in dieser Sache bewiesen, dass manch ein forensisch erfahrener Mensch mit gesundem Rechtsempfinden es gegen eine Heerschar von Profijuristen aufnehmen und dem Recht zum Durchbruch verhelfen kann.

Wenn man das Recht auf seiner Seite weiß, macht selbst ein sogenannter „juristischer Krieg“, der hier durch Ohlen und dessen Anwalt Elmar D. aus AC. (Der Mann, der nicht genannt werden will!) auch noch Spaß!

Wir bleiben am Thema und werden weiterhin ausführlich berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Klickt nachstehenden Link unter dem Titel Urteil bitte an!

Urteil

Share
Dieser Beitrag wurde unter Causa Ohlen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Berufungs-Urteil des Landgerichtes Aachen in Form des Freispruchs I. Klasse ist eingetroffen! Staatsanwaltschaft hat Revision eingelegt! Franz-Josef Ohlen wird in der Urteilsbegründung objektiv belichtet!

  1. Pingback: AK-Mitglied Christa Lenz kommentiert in die “CAUSA OHLEN”! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

  2. Pingback: Kollege Dirk Altpeter kommentiert in die “CAUSA OHLEN”: Nur “Justizterror aufgrund Reputation und grenzenloserWillkür!” | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

  3. Pingback: Heinz Vossen hat in die “CAUSA OHLEN” kommentiert: “Staatsanwaltschaft nannte man unter Wilhelm II ´Kavallerie der Justiz, schneidig aber dumm.´!” | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

  4. Pingback: Klaus-Friedel Klär kritisiert in die “CAUSA OHLEN” hinein! Er versichert, dass er die Sache noch weiter und breiter bekannt machen wird! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

  5. Pingback: BRANDAKTUELLES IN DER “CAUSA OHLEN”: Staatsanwaltschaft nimmt in Sachen “FREISPRUCH I. KLASSE FÜR MANNI ENGELHARDT!” die Revision zurück! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

  6. Pingback: “CAUSA OHLEN”: Offener Brief an die Generalstaatsnwältin Köln Auchter-Mainz, Staatsanwältin Dauber, Richterinnen am Amtsgericht Kneis und Freidberg Grub, Oberstaatsanwalt Dr. Burr und Ltd. Oberstaatsanwalt Aachen Hammerschlag | Arbeitskreis

  7. Pingback: “CAUSA OHLEN”: Offener Brief an die Generalstaatsnwältin Köln Auchter-Mainz, Staatsanwältin Dauber, Richterinnen am Amtsgericht Kneis und Freidberg Grub, Oberstaatsanwalt Dr. Burr und Ltd. Oberstaatsanwalt Aachen Hammerschlag | Arbeitskreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.