Die „Farcierung“ der Landgerichtsentscheidung gegen Thomas Middelhoff hat begonnen! Middelhoff darf nun wieder hoffen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir uns ja auch vorgenommen, die Entscheidungen der sogenannten „Dritten Gewalt“ im Staate in Bezug auf „Gleichere unter Gleichen“ und die damit verbundene Vorgehensweise der Staatsanwaltschaften und der Gerichte in der „Bananenrepublik Deutschland“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=bananenrepublik+deutschland) beständig zu belichten. Die Verfahren um Bernie Eccleston (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=bernie+eccleston ) u.v.a. haben wir dabei unter die „Lupe“ genommen.

Der Fall „Middelhoff“ war uns ja schon von vornerein suspekt, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2014/11/17/wird-das-landgerichtsurteil-gegen-tohmas-middelhoff-nun-juristisch-farciert/ !

Heute nun ist den Medien zu entnehmen, das Middelhoff wieder hoffen kann! Der Haftbefehl gegen ihn wurde ausgesetzt!

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/thomas-middelhoff-gericht-setzt-haftbefehl-aus-a-1029604.html !

Das bedeutet für uns, dass das „Farcierungs-Werk“ eines „Juristischen Tollhauses“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=juritisches+tollhaus) nunmehr Fahrt aufnimmt!

Adieu Rechtsstaat! Willkommen in der „Bananenrepublik Deutschland“!

Wir werden weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Die „Farcierung“ der Landgerichtsentscheidung gegen Thomas Middelhoff hat begonnen! Middelhoff darf nun wieder hoffen!

  1. Pingback: Und wieder behielten wir Recht: Thomas Middelhoff ist gegen Kaution von 895.000, — Euro erst mal wieder frei! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.