Jetzt geht die „STREIK-POST“ so richtig volle Pulle bei der POSTBANK ab!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mehrfach haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) über die Streiks bei der Post, bei DHL und der Postbank berichtet, wie Ihr es unschwer durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=post+streik !

Im Moment geht wieder bei der Postbank die „STREIK-POST“ ab! Und dieser lfd. Streik hat seine absolute Berechtigung!

Dies deshalb, weil die Post die Postbank abstoßen will. Wie das „N-TV-Online-Magazin“ berichtet, soll Ver.di dem Verkauf zugestimmt haben. Am Freitag, den 24. April 2015, findet die entscheidende Aufsichtsratssitzung statt, wo es zur Beschlussfassung über den Verkauf kommen soll. 2.900 Postbank-Beschäftigte werden von dieser Entscheidung betroffen sein. Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zum N-TV-Online-Artikel zum Thema:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Postbank-Verkauf-gilt-als-beschlossen-article14941486.html!

Nach Online-Mitteilung der „AD-HOC-NEWS“ vom heutigen Tage haben 94, 8 % der Ver.di-Mitglieder für einen dauerstreik gestimmt. Mehr dazu könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen:

http://www.ad-hoc-news.de/postbank-mitarbeiter-im-streik–/de/News/43179381!

Die „STRIEKPOST“, die nunmehr wieder bei der Post und ihrer Postbank abgeht, ist wichtig und notwendig, denn die Existenz vieler Kolleginnen und Kollegen wird von einem derartigen Vorhaben, wie es die Post mit der Postbank vorhat, mit Sicherheit nach unserem Dafürhalten bedroht werden!

Wir bleiben am „Thementicker“ dran!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.