Ver.di-Netzwerk ruft zur Unterstützung des Arbeitskampfes an der Charité auf! Macht bitte mit!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Ver.di-Netzwerk (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=verdi+netzwerk) hat uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) den nachstehenden Mobilisierungsartikel zur Unterstützung des Warnstreiks an der Charité (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=charit%C3%A9+) für mehr Personal zukommen lassen, den wir sehr gerne zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung nachstehend auf unsere Homepage gepostet haben.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Ver.di-Netzwerk appelliert:

„Liebe Kolleginnen und Kollegen,

an der Charité geht der bedeutsame Kampf für mehr Personal in eine neue
und zwar heiße Phase! Da der Arbeitgeber weiterhin kein akzeptables
Angebot vorgelegt hat, wie die permanente Belastungssituation real
beseitigt werden kann, wird nun für nächste Woche Montag und Dienstag zu
einem zwei-tägigen Warnstreik aufgerufen. Den Aufruf könnt Ihr durch die Klicks auf die nachstehenden Links aufblättern:

http://www.mehr-krankenhauspersonal.de/ und http://www.mehr-krankenhauspersonal.de/1476 !

Dieser Arbeitskampf hat
bundesweite Bedeutung. Wenn die Kolleg/Innen erfolgreich sind, kann das
als Beispiel dienen für die vielen anderen Bereiche, in denen die
Situation durch chronischen Personalmangel ebenso unerträglich geworden
ist wie an der Charité. Deshalb ist auch von großer Bedeutung, dass die
Kolleg/Innen möglichst große Unterstützung für ihren Kampf erhalten.
Bitte sendet Solidaritätserklärungen. Schickt sie in Kopie an
info@netzwerk-verdi.de – Weiterleitung an Kolleg/Innen ist sicher gestellt.
Weitere Infos im angehängten Warnstreikaufruf.

Mit solidarischen Grüßen,

Angelika Teweleit
(für den Sprecher/Innenrat „Netzwerk für eine kämpferische und
demokratische ver.di“)
_______________________________________________
netzwerk-verdi Mailingliste
JPBerlin – Mailbox und Politischer Provider
netzwerk-verdi@listi.jpberlin.de
https://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/netzwerk-verdi

Share
Dieser Beitrag wurde unter Solidarität, Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.