Kollegin Martina Haase hat das Wort: AKW-NEE – RUNDBRIEF 4/15!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Martina Haase (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=martina+haase) hat uns den AKW-NEE-Rundbrief 4/15 zukommen lassen, den wir zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme nachstehend auf unsere Homepage gepostet haben.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

„AKW-NEE-Rundbrief 4/15

Aachener AKW-NEE-Rundbrief April 2015
1) Tihangepetition
Wegen der – als immer größer sich herausstellenden Risse in Tihange 2 und
Doel 3 hat das Aachener Anti-AKW-Bündnis alle Gemeinden der Euregio wegen
eventueller Katastrophenschutzpläne angeschrieben (einen wirklichen Schutz
bietet natürlich nur die Stilllegung) und wird außerdem binnen kurzem eine
Petition auf Stop-tihange.org und auch auf change.org erscheinen, dass
diese beiden Reaktoren dauerhaft ausgeschaltet bleiben. Bitte verbreitet
diese nach allen euren Möglichkeiten!
Am Pfingstsonntag, dem 14.6.,wird wieder auf dem Dreiländereck
demonstriert werden, je nachdem ob wir Erfolg haben werden, fröhlich oder
wütend (anti-akw-ac.de, www.kraz-ac.de )
___________________________________________________________________

2) Tschernobyltag / Anti-Kohle-Kette
Am 29. Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl wird es kleinere und
größere Aktionen geben, -( s. z.B. www.ausgestrahlt.de) Demos u.a. in
Brokdorf (Kulturmeile) , Almelo, Phillipsburg und Fessenheim. Nach
Fessenheim fahren Busse aus dem Saarland (cattenom-non-merci.de), nach
Phillipsburg (zwischen Mannheim und Karlsruhe) gibt es eine MfG ab
Köln-Kalk Post 10.00 (melden bei antiatomplenumkoeln@gmx.de).
Wie ihr wohl wisst, soll einen Tag vorher am m Sa dem 25.4., am geplanten
Tagebau Garzweiler2 eine Menschenkette stehen (www.anti-kohle-kette.de)
Das Aachener Anti-AKW-Bündnis wird an der Kette mit den Symbolen der
Anti-AKW-Bewegung teilnehmen , um die Notwendigkeit des gemeinsamen
Kampfes gegen die umweltzerstörerischen fossilatomare Energieformen zu
betonen.
Wer helfen will, das angehängte Flugblatt bei der Kette und der
Abschlusskundgebung zu verteilen, wird uns leicht finden, kann sich aber
auch vorher bei mit melden.
Züge vom Aachener HBf: 11.13 (an Erkelenz 11:53); 11:37 (an Erkelenz
12:18); 12:13 (an Erkelenz 12:53). Ab Erkelenz gibt es eine kostenlose
Shuttlebusverbindung, die ab 17:00 auch wieder zum Bahnhof Erkelenz
zurückbringt. Die Menschenkette wird ab 13:00 aufgebaut, Lückenschluss
soll um 14:00
sein, 15:00 Abschluss-Kundgebung in Immerath.
Um beim Verteilen flexibler zu sein, ist vielleicht auch sinnvoll, ein Rad
mitzunehmen.

Folgender Text zur Kette stammt von attac und kann auch sehr gut am 1.Mai
verwendet werden
Der Kampf um den Braunkohlestrom schlägt hohe Wellen:

Die IG BCE hat für den 25. April zu einer Großdemonstration für Kohle in
Berlin aufgerufen – nachdem für den selben Tag ein breites Bündnis eine
Menschenkette gegen Braunkohle im Rheinland angesetzt hat. Es gibt also
eine Art Fernduell – bei dem Ihr mitspielen könnt indem Ihr mitmacht!

Über die Medien wurde Panik geschürt vor Arbeitsplatzverlusten, indem
schlichtweg falsche Zahlen verbreitet werden.
Wenn der Strom aus den dreckigsten und ineffizientesten
Braunkohlekraftwerken wie von Gabriel geplant gedrosselt wird, dann wäre
tatsächlich nur ein Bruchteil der häufig genannten Arbeitsplatzzahlen
betroffen.

Wenn wir die Sorgen der Beschäftigten wirklich ernst nehmen, bedeutet
das, umgehend einen sozial gerechter Strukturwandel einzuleiten. Diesen zu
verschleppen schadet den Regionen, in den Braunkohle immer noch wichtig
ist, ebenso wie der Energiewende und dem Klimaschutz.

Mit Blick auf die Großdemonstration der IG BCE ist Unterstützung
nötig, damit viele Menschen an der Menschenkette teilnehmen und zeigen,
dass konsequenter Klimaschutz nicht mit einer Ausweitung der
Kohleförderung vereinbar ist.

Mobi Video https://www.youtube.com/watch?v=lCO9sXLEJ-8#t=24

http://sovie-koelner-gruppe-gegen-braunkohle.de/
http://www.attac-koeln.de/
Anfahrt zur Menschenkette
Die Menschenkette findet am Samstag den 25.04 um 13:00 Uhr am Tagebau
Garzweiler bei Köln (eher Mönchengladbach MH)statt. Für diejenigen, die
mit der Bahn anreisen wollen, wird es ab den Bahnhöfen Hochneukirch und
Erkelenz zwischen 11:00 und 12:40 Uhr kostenlose Shuttlebusse geben. Anders
als bei der Anreise mit Bus kann es hier aber zu Wartezeiten kommen.
Ausführliche Infos unter
http://anti-kohle-kette.de/anreise
Programm und Ablauf der Menschenkette. Der Beginn der Menschenkette ist für
13 Uhr geplant, um 15:00 Uhr findet
eine Abschlusskundgebung in Immerath statt.Das Dorf Immerath musste für
die Braunkohle größtenteils bereits geräumt werden – hier werden die Folgen
des Tagebaus direkt spürbar und sichtbar. Mit unserer Abschlussfeier lassen
wir den Ort noch einmal
aufleben. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Tee und Kuchen entlang
der Kette und warmen Essen auf der Abschlusskundgebung gesorgt
www.anti-kohle-kette.de Eure EKUs eku@attac.de

3) 1.Mai In Aachen 10:00 ab DGB-Haus, Europaplatz, kommt mit Infos,
Fahnen Buttons zu Anti-AKW und anti-Kohle, auch dort wird es, ein passendes
Info zu verteilen geben.

4) JÜLICHATOMDEBAKEL Unsere Proteste zeigen Wirkung: Die Bundesregierung
scheint zu kapieren, dass sie die AVR-Strahlenkugeln doch nicht in die USA
bringen lassen kann, weil der AVR eben kein Forschungs- sondern ein
Versuchsreaktor war, der Strom, wenn auch nur wenig, erzeugt hat. das
Verfahren in den USA zieht sich in die Länge und hier scheint die Tendenz
wieder nach Ahaus zu gehen. dem setzen wir natürlich genauso Widerstand
entgegen. Kein Transport von einer Schundhalle zur anderen: NICHTS REIN
NICHTS RAUS! , stattdessen: erdbeben- und flugzeugabsturzsichere Halle in
Jülich bauen, das kann doch nicht 9 Jahre brauchen, wie die behaupten!!
Das Kippmanöver des Reaktorbehälters droht uns Ende Mai (s. Abschnitt dazu
im Anhang)

5)Vor der Karlspreisverleihung am 14.5. (Himmelfahrt) an Martin Schulz im
Aachener Rathaus wird vor allem gegen die unsäglichen
Demokratieplattmachabkommen TTIP und CETA demonstriert werden, wenn es
geht, auf dem Markt , bastelt euch Plakate die ihr zur Not auch durch
Sperren schmuggeln könnt, man weiß ja nie…(mehr auf www.kraz-ac.de)

Ökogrüße, Martina“

http://www.scharf-links.de/uploads/pics/akw-nee-weiterkaempfen_19.jpg

Weitere Links anstelle eines Artikel-Anhang:

http://www.anti-atom-aktuell.de/

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/

http://www.rosalux.de/publication/39097

http://www.ews-schoenau.de/

https://www.ausgestrahlt.de/

https://www.campact.de/

http://www.westcastor.de/

Share
Dieser Beitrag wurde unter Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.