Wir reisen gemeinsam am 18. Mai 2015 zum Landessozialgericht NRW nach Essen an!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hatten wir ja mehrfach über die Angelegenheit der hochdementen und pflegebedürftigen Mutter des unterzeichnenden AK-Koordinators gegen den StädteRegionsrat Aachen (Etschenberg) berichtet, wie Ihr es durch die Klicks auf die nachstehenden Links noch einmal auf und in das Gedächtnis zurückrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=etschenberg

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/lsg-essen !

Der letzte Artikel zum Thema wurde unter dem Titel „LSG-NRW: Klägerin stirbt am 10.04.2015! Gericht stellt mit Zustellungsurkunde vom 11.04.2015 die Ladung zur mündlichen Verhandlung zu!“ veröffentlicht. Diesen Artikel könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link ebenfalls noch einmal direkt aufrufen:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2015/04/13/lsg-nrw-klaegerin-stirbt-am-10-04-15-gericht-teilt-mit-zustellungsurkunde-vom-11-04-15-die-ladung-zur-muendlichen-verhandlung-zu/!

Am 22.04.2015 erhielt der unterzeichnende AK-Koordinator nunmehr folgenden Antwortbrief des Landessozialgerichtes NRW (LSG-NRW):

„Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen Postfach 102443 45024 Essen 16.04.2015

L 20 467/13: Katharina Weitmann ./. StädteRegion Aachen Amt für soziale Angelegenheiten

Sehr geehrter Herr Engelhardt,

zum Tode Ihrer Mutter spreche ich Ihnen mein Beileid aus.

Ich bitte um Mitteilung, ob das Berufungsverfahren für erledigt erklärt wird. Der Termin vom 18.05.2015 würde dann aufgehoben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Deckers

Richter am Landessozialgericht“

Zu diesem Schreiben nahm der unterzeichnende AK-Koordinator am heutigen Tage wie folgt Stellung:

„Manfred Engelhardt, Freunder Landstr. 100, 52078 Aachen, den 23.04.2015

An das

Landessozialgericht NRW

Postfach 102443

45024 Essen

L 20 SO 467/13: Katharina Weitmann ./. StädteRegion Aachen Amt für soziale Angelegenheiten

Wird hiermit mitgeteilt, dass der Unterzeichner den Termin zur Hauptverhandlung am 18.05.2015 ungeachtet des Ablebens der Klägerin für diese wahrnehmen wird.

Aus Sicht des Unterzeichners hat sich das Berufungsverfahren durch den Tod der Klägerin nicht erledigt.

Manfred Engelhardt“

Der Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ruft zur Teilnahme an der öffentlichen Berufungsverhandlung des 20. Senates beim LSG-NRW für Montag, den 18. Mai 2015, 13.00 Uhr, in 45130 Essen, Zweigertstraße 54 (1. Etage, Saal 1115) auf.

Wer mitfahren möchte, der melde sich bitte per E-Mail an manni@manfredengelhardt.de dazu an. Treffort: Gaststätte „Freunder Eck“, Freunder Landstr. 100, 52078 Aachen. Voraussichtliche Abfahrtzeit: 09.30 Uhr!

Wir werden weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter LSG Essen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.