An der „POST-BANK-FRONT“ wird es keine Ruhe geben! Drei Tage-Streik in Berlin und Brandenburg hat begonnen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir kontinuierlich über den Postbank-Streik (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=post+streik und http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=postbank+streik) berichtet.

Da sich für die Beschäftigten bei der Postbank im Augenblick keine zufriedenstellende Lösung anbahnt, sind die Postbankbeschäftigten in Berlin und Brandenburg (ca. 1200 Kolleginnen und Kollegen) durch die Gewerkschaft Ver.di-Berlin/Brandenburg ab heute zu einem dreitägigen Streik aufgerufen worden.

Den Aufruf könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link direkt auf der Homepage der Gewerkschaft Ver.di online lesen:

http://bb.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++c68951ac-ea5e-11e4-8dd2-525400248a66!

Außerdem haben wir Euch nachstehend noch einen Link zum Anklicken mit gepostet, der direkt zur Berichterstattung über diesen Streik auf die Homepage von „BERLIN AKTUELL“ führt:

http://www.berlin.de/aktuelles/berlin/3845256-958092-postbankbeschaeftigte-beginnen-dreitaegi.html

Es wird so schnell keine Ruhe an der „POSTBANK-FRONT“ geben.

Wir bleiben am Thema dran.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu An der „POST-BANK-FRONT“ wird es keine Ruhe geben! Drei Tage-Streik in Berlin und Brandenburg hat begonnen!

  1. Pingback: Bei der “POST-BANK-TARIFFRONT” gibt es eine Wendung! Wer nicht aufpasst, der wird “eingesackt”! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.