Es darf einmal wieder gelacht werden: Der „FITSCHEN-PROZESS“ hat begonnen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) befassen wir uns aus guten Grunde auch häufiger mit dem „Juristischen Tollhaus in der Bananenrepublik Deutschland“, wie Ihr es unschwer nach dem Anklicken der nachstehenden Links aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=bananenrepublik+deutschland

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=juristisches+tollhaus

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-momber/

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-ohlen/

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/lsg-essen !

Am 04. März 2015 posteten wir den Artikel unter dem Titel: „Der Jürgen Fitschen-Prozess findet beim LG München und Bernie Ecclestones Richter Peter Noll statt! Ein Schelm der Böses dabei denkt!“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/2015/03/04/der-juergen-fitschen-prozess-findet-beim-lg-muenchen-und-bernie-ecclestones-richter-peter-noll-statt-ein-schelm-der-boeses-dabei-denkt/)

Unter großem Medien-Interesse hat nun gestern der Prozess begonnen. Diesbezüglich haben wir Euch den nachstehenden Link gepostet, der Euch direkt auf einen qualitativ guten und objektiven Artikel des Online-Magazins „FOCUS“ führt:

http://www.focus.de/finanzen/banken/die-wichtigsten-fragen-zum-prozess-beginn-deutsche-bank-chef-fitschen-auf-der-anklagebank_id_4643383.html !

Es ist wieder einmal für die sogenannte „Dritte Gewalt“ Show-Time! Wir halten schon jetzt jede Wette darauf, dass dieser Prozess wieder mit einer „privilegierten Rechtsprechung“ ähnlich wie bei ECCLESTON, HÖNESS, EDATHY u.v.a.m. enden wird. Bei uns gilt in Bezug auf das Vergalten der Justiz immer mehr der Volksmundspruch: „Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen!“

Wir werden, genau wie beim Middelhoff-Prozess der Justiz wieder ganz gewaltig auf die Finger gucken!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.