NSU-Ableger hält Mann 1 Woche als Geisel! Deutsches Gericht erlaubt NAZI-DEMO! Wolfgang Erbe informiert darüber und über einiges mehr!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute, am 1. Mai 2015, dem Kampftag der Arbeiterklasse, erhalten wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) nach der Rückkunft von der zentralen DGB-NRW-Maikundgebung hier in Aachen u. a. ein weiteres Info-Potpourri des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) mit hochbrisanten Mitteilungen. Unter anderen ist darin die Mitteilung unter dem Titel

„NSU Ableger Sturm 18 in Kassel hält Mann eine Woche als Geisel“

enthalten.

Zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme haben wir dieses wichtige Erbe-Info-Potpourri in ungekürzter Fassung auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Kollege Wolfgang Erbe teilt mit:

„Kassel

Neonazi-Clique hält Mann eine Woche als Geisel

Sie schoren ihm den Kopf, sie schlugen und traten ihn: Neonazis sollen einen 46-Jährigen eine Woche festgehalten und misshandelt haben. Das Opfer konnte sich schließlich selbst befreien.

Angehörige der Kasseler Neonazi-Szene sollen einen Mann eine Woche lang gefangen gehalten haben. Unter den Verdächtigen befinde sich ein Neonazi, der kürzlich im Münchner NSU-Prozess aussagen sollte. Die Tat sei im Dunstkreis des rechtsextremen Vereins Sturm 18 Cassel geschehen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag und bestätigte damit Medienberichte.

Der 40 Jahre alte Neonazi soll zusammen mit einem 27-Jährigen in der ersten Aprilhälfte das Opfer eine Woche lang in einer Wohnung gefangen gehalten und es mit Schlägen und Tritten verletzt haben. Die beiden Verdächtigen sitzen in Untersuchungshaft. Warum sie den Mann festhielten <http://www.welt.de/themen/entfuehrungen/> (Link: http://www.welt.de/themen/entfuehrungen/) , wurde zunächst nicht bekannt.

Neonazi sollte im NSU-Prozess aussagen

Der Kasseler Neonazi sollte vor rund einer Woche als Zeuge im NSU- Prozess aussagen. Er schickte aber an das Oberlandesgericht München (OLG) eine E-Mail, dass er „krankheitsbedingt verhindert“ sei.

mehr im Link:

http://www.welt.de/vermischtes/article140320234/Neonazi-Clique-haelt-Mann-eine-Woche-als-Geisel.html

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/mann-als-geisel-zeuge-im-nsu-prozess-in-u-haft-13567867.html

30. April 2015, 12:17 Uhr
Nach Verbot durch Stadt München – Gericht erlaubt Nazidemo gegen NS-Dokuzentrum

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/nach-verbot-durch-stadt-muenchen-gericht-erlaubt-nazidemo-gegen-ns-dokuzentrum-1.2459841

DAS NETZ DEBATTIERT DIE KRAWALLE VON BALTIMORE

Twitterer fordern „Gerechtigkeit für jeden“

Nach der Trauerfeier für Freddie Gray kommt es in Baltimore zu schweren Ausschreitungen. Warum musste der 25-jährige Schwarze sterben? Via Twitter machen Tausende Nutzer gegen Rassismus mobil. Der Meinungskampf im Netz.

http://www.handelsblatt.com/politik/international/das-netz-debattiert-die-krawalle-von-baltimore-twitterer-fordern-gerechtigkeit-fuer-jeden/11699508.html

http://antifakoeln.blogsport.de/

http://www.jungewelt.de

http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

www. <http://www.globalresearch.ca/> globalresearch.ca

http://uhurunews.com/

Share
Dieser Beitrag wurde unter Antifa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.