Werner Schell vom PRO PFLEGE – SELBSTHILFENETZWERK gibt bekannt:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Herr Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell), der Vorstand des PRO PFLEGE – SELBSTHILFENETZWERK, hat uns wieder eine wichtige Information (Pressemitteilung) zukommen lassen, die wir zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme nachstehend auf unsere Homepage gepostet haben.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/Bilder/Forum_Informationen-Bild.PNG

Herr Werner Schell teilt mit:

 

„Demenz – Horrorszenarien mit positiven Visionen entgegen treten – Neusser Pflegetreff wird das Thema am 21.10.2015 aufgreifen

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk
Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung
für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland
Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Pressemitteilung vom 12.05.2015

Demenz – Horrorszenarien mit positiven Visionen entgegen treten

Demenz ist keine Schicksalsfrage der Nation, keine Katastrophe und
eignet sich nicht zur Skandalisierung. Wir müssen uns auf das „anders“
werden vieler Menschen einstellen und Betreuungssituationen gut gestalten
(lernen). Einige Akteure, u.a. auch Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk, haben
dieser halb in Neuss einen Runden Tisch Demenz gegründet und zeigen
vielfältige Unterstützungs- und Hilfestrukturen auf. Um viele Informationen
zielgerichtet vorzustellen, wird sich der nächste Neusser Pflegetreff am
21.10.2015 mit hochkarätigen Podiumsgästen nur mit dem Thema Demenz befassen
und die aktuellen pflegepolitische Neuerungen verdeutlichen:
http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=20711

Werner Schell, Dozent für Pflegerecht und Vorstand von Pro Pflege –
Selbsthilfenetzwerk

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.