Kolleginnen und Kollegen bei KARSTADT: Wenn Ihr jetzt nicht kämpft, werden René & Beny Euch wegputzen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir in Bezug auf Stellenabbau (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=stellenabbau) im Generellen und im Speziellen in Sachen „STELLENKAHLSCHLAG BEI KARSTADT“

(http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=karstadt)

leider wieder einmal Recht behalten!

Speziell unser vorletzter Beitrag zum Thema unter dem Titel „Tarifsozialplan bei Karstadt abgeschlossen! René Benko und Beny Steinmetzt dürfen sich die Hände reiben!“

(http://www.ak-gewerkschafter.de/2015/04/06/tarifsozialplan-bei-karstadt-abgeschlossen-rene-benko-und-beny-steinmetz-duerfen-sich-die-haende-reiben/)

hat sich bewahrheitet.

Wie uns heute Mittag (12.05.2015, 13.35 Uhr) bekannt geworden ist, setzt KARSTADT beim Stellenabbau noch einen drauf! 500 weitere Stellen sollen zusätzlich mit Schließungen von weiteren 5 Filialen plattgemacht werden1

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zur Online-Mitteilung auf der Homepage der ARD-Tagesschau:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/karstadt-215.html !

Jetzt ist das „Zeter und Mordio“ groß! Besser wäre es, wenn die KARSTADT-Beschäftigten, deren Betriebsrat und die Gewerkschaft Ver.di jetzt endlich die „KRALLEN“ zeigen würden!

Riemen ab! Räder still! Rote Arbeitskampffahne oben! Solidarisches Streiten für die Existenzsicherung ALLER mit ALLEN!

Wenn jetzt nichts passiert, liebe Kolleginnen und Kollegen bei KARSTADT, wird René & Beny Euch wegputzen! Das war es denn für Euch und Eure Familien!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

http://www.dielinke-bremen.de/uploads/pics/02-karstadt-fahne.JPG

(Foto: Partei DIE LINKE)

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.