Wolfgang Erbe informiert: „Es war nicht der Bordcomputer!!! – Den Bock zum Gärtner machen!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) hat uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) wieder eine wichtige Mitteilung unter dem Titel:

„Es war nicht der Bordcomputer!!! – Den Bock zum Gärtner machen – Nach A400M-Absturz bietet von der Leyen deutsche Hilfe bei Klärung an“

Zukommen lassen, die wir unbedingt zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme empfehlen.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Wolfgang Erbe teilt mit:

„Es war nicht der Bordcomputer!!!! – Den Bock zum Gärtner machen – Nach A400M-Absturz bietet von der Leyen deutsche Hilfe bei Klärung an

Hacker beweist:

Flugzeuge können mittels Handy gekapert werden

http://www.computerworld.ch/news/security/artikel/piloten-warnen-vor-angriffen-auf-bordcomputer-66075/

http://www.pctipp.ch/news/sicherheit/artikel/piloten-warnen-vor-angriffen-auf-bordcomputer-80537/

http://www.golem.de/news/cockpit-piloten-warnen-vor-angreifbaren-bordcomputern-1407-107857.html

http://winfuture.de/news,82651.html

Android- App ermöglicht Absturz auf Knopfdruck

Tatsächlich seien sie sogar so unsicher, dass sie mithilfe einer selbst programmierten Android- App namens „PlaneSploit“ gekapert und manipuliert werden könnten. Befindet sich der Bordcomputer einer Maschine dann erst einmal unter der Kontrolle des Angreifers, so kann dieser mit dem Flugzeug im Grunde machen, was er will. Den vorgegebenen Kurs ändern, bei Erreichen der Reiseflughöhe oder eines bestimmten Gebietes das Fahrwerk ausfahren oder gar einen Absturz herbeiführen – mit der Android- App alles kein Problem.

Glücklicherweise handelt es sich bei Tesos App nur um eine Demonstration, die für den Einsatz mit echten Flugzeugen bewusst unbrauchbar gemacht wurde. Auf der Hacker- Konferenz zeigte er anhand simulierter Flugzeuge am Computer, dass seine App funktioniert. Ein paar Änderungen würden aber schon reichen, damit sie auch in der realen Welt ihren Dienst tut.

Flugzeuge entführen: Zwei unsichere Funkstandards genügen

Um ein Flugzeug zu kapern, nutzt Teso zwei unsichere Funkstandards, die im Passagierflugverkehr genutzt werden. Der „Automatic Dependent Surveillance- Broadcast“ (ADS- B <http://de.wikipedia.org/wiki/Automatic_Dependent_Surveillance> ) sorgt dafür, dass jedes Flugzeug Informationen über seine Position, Höhe, Identifikationsnummer und andere wichtige Fakten über Funk automatisch an andere Flugzeuge und Bodenstationen sendet.

Die Technik enthält auch eine Empfangseinheit, über die der Flieger Informationen über andere Flüge, aber auch Wetterinformationen empfängt. Außerdem macht sich Teso das „Aircraft Communications Adressing and Reporting System“ (ACARS <http://de.wikipedia.org/wiki/ACARS> ) zunutze, das für die Kommunikation zwischen Flugzeugen und Tower notwendig ist.

Über ADS- B spürt die Android- App ihre Opfer auf, über ACARS spielt sie die verwendete Flugzeug- Malware namens „SIMON“ auf, über die der Flieger manipuliert werden kann. Ist die Schadsoftware einmal aufgespielt, sei sie sehr gut getarnt und könne kaum entdeckt werden, berichtet das IT- Securityportal „Help Net Security“ <http://www.net-security.org/secworld.php?id=14733> .

Flugzeuge könnten schlimmstenfalls weltweit gekapert werden

Um die Flugzeuge mit dem Android- Handy zu finden und zu kapern, brauche es freilich eine starke Antenne. Alternativ sei jedoch auch denkbar, dass sich Hacker die ACARS- Infrastruktur der zwei großen Dienstleister SITA oder ARINC zunutze machen und so Flieger auf der ganzen Welt kapern.

Die einzige Möglichkeit eines Piloten, ein gekapertes Flugzeug wieder unter Kontrolle zu bringen, wäre, den Autopiloten abzuschalten und die Maschine von Hand am nächsten Flughafen zu landen. Dazu müsste der Pilot allerdings zuerst merken, dass etwas mit dem Bordcomputer nicht stimmt – und der Hacker könnte ganz bewusst Falschinformationen einblenden, um den Piloten in Sicherheit zu wiegen.

Luftfahrtbranche arbeitet an Lösung der Probleme

http://www.krone.at/Digital/Flugzeuge_koennen_mittels_Handy_gekapert_werden-Hacker_beweist_-Story-357936

http://www.heise.de/security/meldung/App-hackt-Flugzeug-1839781.html

http://www.wahrexakten.at/manipulation-uberwachung/11286-flugsicherheit-3-print.html

http://www.welt.de/vermischtes/article3948607/Computerfehler-fuehrte-moeglicherweise-zum-Absturz.html

http://www.sueddeutsche.de/panorama/maschine-der-air-france-fuehrte-falsches-tempo-zum-absturz-1.455068

http://forum.airliners.de/topic/194-aktuelles-zum-airbus-a400m/page-5

Montag, 11. Mai 2015

Den Bock zum Gärtner machen:

Nach A400M-Absturz bietet von der Leyen deutsche Hilfe bei Klärung an

http://www.n-tv.de/ticker/Nach-A400M-Absturz-bietet-von-der-Leyen-deutsche-Hilfe-bei-Klaerung-an-article15079666.html

http://antifakoeln.blogsport.de/

http://www.jungewelt.de

http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

www. <http://www.globalresearch.ca/> globalresearch.ca

http://uhurunews.com/

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.