Streik im Sozial- und Erziehungsbereich (Kita-Streik): Heute wird den Arbeitgebern eine Petition mit 50.000 Unterschriften für die Beschäftigten übergeben!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) sind wir beständig am „Puls“ der streikenden Kolleginnen und Kollegen im Sozial- und Erziehungsbereich (Kitas), wie Ihr es unschwer durch das Anklicken der nachstehenden Links aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=kitas+streik

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/tarifpolitik/

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/verdi/

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gew/ !

Heute nun wurde uns ein Großer Erfolg gemeldet! Heute werden 50.000 Unterschriften übergeben! Das steht in den News zur Petition „Eltern für Erzieher/Innen: Wir sind solidarisch im Kita-Streik!“, die wir als AK sehr stark beworben haben (http://www.ak-gewerkschafter.de/2015/05/09/kita-streik-unterzeichnet-die-petition-solidaritaet-mit-den-erzieherinnen/).

Nachstehend haben wir diese NEWS zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Jetzt sind die kommunalen Arbeitgeber am Zug! Wir bleiben am Thema mit Sicherheit dran und werden weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Die Initiatorin der Petition hat das Wort:

„Großer Erfolg! Wir werden heute 50.000 Unterschriften übergeben
In wenigen Stunden wollen wir in Frankfurt am Main mehr als 50.000 Unterschriften an den Verband kommunaler Arbeitgeber übergeben. Dort treffen sich Vertreter aller Bundesländer in einer Vollversammlung des VKA am Flughafen. Sie haben die Macht den Streik schnell zu beenden, indem die kommunalen Arbeitgeber endlich ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegen.

Die Bundessprecherin Sandy Kirchner des BEVKi wird auf der Kundgebung der Erzieher/Innen am Römerberg sprechen und anschließend die Unterschriften der Vollversammlung der kommunalen Arbeitgeber am Flughafen übergeben. Wir bitten alle Eltern um Unterstützung und Teilnahme an der Demonstration und der Übergabe der Unterschriften. Einzelheiten des Tages werden wir zeitnah auf Facebook posten.

Gerade jetzt ist es wichtig, die Petition „Eltern für Erzieher/Innen im Kita-Streik“ zu unterschreiben oder auf der Demo bzw. der Übergabe der 50.000 Unterschriften dabei zu sein. Es kann nicht sein, dass einer der Verhandlungsführer, der Oberbürgermeister von Lüneburg Ulrich Mädge im spiegelonline Interview indirekt erklärt, dass er jetzt hart bleiben wolle. Das ist nicht nur gegenüber den Erzieher/Innen, sondern auch gegenüber allen Eltern und Arbeitgebern, die unter den Folgen des Kita-Streiks leiden respektlos.

Herr Mädge, wir brauchen schnell ein Angebot und zügige Verhandlungen. Setzt euch an einen Tisch.

Die Interessen sind klar, die Bildungspläne der Bundesländer verlangen sehr gut ausgebildete Fachkräfte, die gut bezahlt werden müssen. Der zunehmende Bedarf an Kinderbetreuung ganztags für Krippe, Kita, Hort bedeutet, dass es gute Anreize für zusätzliche qualifizierte Fachkräfte in der Kinderbetreuung geben muss. Die Finanzierung der Bildung von Anfang an ist eine Aufgabe der ganzen Gesellschaft und nicht der einzelnen Eltern. Kitagebühren gehören abgeschafft. Bund, Länder und Kommunen haben sich längst auf eine Drittel Finanzierung geeinigt. Das Konzept sollte verfeinert werden, und das schnell.

Das Ende des Streiks liegt in der Hand der heutigen Vollversammlung des Verbandes der kommunalen Arbeitgeber.

Weiterlesen

http://www.change.org/p/eltern-für-erzieherinnen-wir-sind-solidarisch-im-kitastreik/u/10911313?tk=a2fWVgGK3s3cOG9EFZwqfp84BV58J4KAxNIRMn3Tw7A&utm_source=petition_update&utm_medium=email

Petition anzeigen:
http://www.change.org/p/eltern-f%C3%BCr-erzieherinnen-wir-sind-solidarisch-im-kitastreik?utm_source=petition_update&utm_medium=email

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, GEW, Öffentlicher Dienst, Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.