Ver.di und GEW erklären Tarifverhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst (Kitas) für gescheitert! Jetzt gilt es, den DRUCK zu erhöhen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) berichten wir fast täglich von den lfd. Tarifrunden, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/tarifpolitik/ !

Im Speziellen begleiten wir solidarisch die Tarifrunde im Sozial- und Erziehungsdienst (Kitas), wie Ihr es durch den Klick auf den weiteren Link feststellen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=kitas+streik !

Am gestrigen Tage sind trotz massiver Proteste in Frankfurt am Main gegen die kommunalen Arbeitgeber die Tarifverhandlungen seitens der Gewerkschaft Ver.di für gescheitert erklärt worden, weil die Arbeitgeber eine „Mogelpackung“ vorgelegt haben. Das Wort „Vorschlag“ wurde ganz einfach durch das Wort „Angebot“ ersetzt, den Inhalt veränderte man nicht.

Verständlich, dass die Gewerkschaften Ver.di und GEW nunmehr die Urabstimmung einleiten. Mehr dazu erfahrt Ihr nach den Klicks auf nachstehende Links, die Euch direkt die entsprechenden Online-Artikel auf den Homepages der Gewerkschaften Ver.di und GEW zum Thema aufblättern:

https://www.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++4a7fc366-ed74-11e4-a3d3-5254008a33df

http://www.verdi.de/themen/nachrichten/++co++00bbf782-0547-11e5-a7bc-52540059119e

http://www.gew.de/GEW_50.000_Streikende_im_Sozial-_und_Erziehungsdienst.html !

Das Motto muss lauten: JETZT ERST RECHT – WIR MACHEN NOCH MEHR DRUCK!

Als AK bleiben wir am „Puls“ des Geschehens und verstärken den Ruf nach der SOLIDARITÄT mit den betroffenen Kolleginne und Kollegen und ihren berechtigten Forderungen!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, GEW, Öffentlicher Dienst, Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.