„Der Staatsbürger in Uniform scheint allgemein weiter rechts zu stehen als die Zivilbevölkerung!“ SEE RED informiert:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine See Red-News (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=see+red) zu den Themen „Demo nach Naziangriff + Solidaritätskonzert für DSSQ + Braunzone Bundeswehr“.

Diese wichtige Informationen haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme in ihrer Gänze auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

See Red teilt mit:

„Hallo und guten Tag,

dies ist ein Newsletter
von Interventionistische Linke Düsseldorf [see red!]

Die G7-Proteste liegen hinter uns, es waren anstrengende und gute Tage
an der Seite vieler anderer Freund/Innen und Genoss/Innen. Wir sind
motiviert nach Hause zurückgekehrt und möchten euch auf drei
Veranstaltungen hinweisen:

Am 11.04.2015 wurde in Wuppertal ein Antifaschist mit türkischem
Migrationshintergrund durch zahlreiche Messerstichen in den Rücken und
zusätzlich mit stumpfer Gewalt lebensgefährlich verletzt. Die brutalen
Angreifer waren HoGeSa-Nazis. Das AZ Wuppertal veranstaltet daher am
13.6.2015 eine Demonstration gegen Rassismus und rechte Gewalt. Start
der Demo ist 13 Uhr, Kerstenplatz, Wuppertal-Elberfeld.

Soli-Konzert für DSSQ. PUNKO-O-MAT spielen, DU singst!

So geht’s:
Du suchst Dir einen Song von der Liste aus.
Du kommst auf die Bühne.
Du bekommst ein Textblatt!
Du singstschreistgröhlst Deinen Lieblingssong…
Du bekommst Applaus!

Samstag, 13. Juni, ab 21 Uhr, AK 47, Kiefernstraße 23, Düsseldorf.

„Der so genannte ‚Staatsbürger in Uniform‘ scheint allgemein politisch
weiter rechts zu stehen als die Zivilbevölkerung“. Das stellte der AK
Braunzone Bundeswehr der Informationsstelle Militarismus e.V. (IMI) 2008
fest. Wir haben sie eingeladen uns mehr zu erzählen.

Dienstag, 16. Juni, 20 Uhr, Linkes Zentrum [hinterhof], Corneliusstr.
108, Düsseldorf.

Mehr Informationen über uns unter www.anti-kapitalismus.org und
facebook.com/srddorf . Per mail unter seered@riseup.net

Share
Dieser Beitrag wurde unter Antifa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.