Heute im Aachener Rathaus auf Antrag des Bündnisses gegen Atomenergie ein Bürgerforum zum Thema: Wenn es in Tihange kracht?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) beschäftigen wir uns auch ständig mit dem Thema „ATOMPOLITIK“, wie Ihr es durch die Klicks auf die nachstehenden Links aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik/

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=martina+haase !

Heute (Dienstag, den 16. Juni 2015) beschäftigt sich ab 17.00 Uhr im Ratssaal des Rathauses zu Aachen, das städtische Bürgerforum mit dem wichtigen Thema: „Was passiert in Aachen, wenn es in Tihange kracht?“

Auf Anfrage des Aachener Bündnisses gegen Atomenergie (https://www.anti-akw-ac.de/) ist dieses Rhema aufgesetzt worden.

Das ANTI-AKW-Bündnis hat dazu der Stadtverwaltung einen Fragenkatalog mit 61 relevanten Fragen zugestellt.

Mit Spannung blicken wir auf die Beantwortung.

Die Veranstaltung im Rathaus ist öffentlich, so dass wir alle Interessierten zur Teilnahme aufrufen.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

http://antiatomplenum.blogsport.de/images/BoxerSonne1.gif

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.