Trotz vereinbarter Verhandlung muss der Streik bei der Post weitergehen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

über die Tarifauseinandersetzung zwischen der Deutschen Post AG und der Gewerkschaft Ver.di haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis ausführlich und kontinuierlich berichtet, wie Ihr es durch die Klicks auf die nachstehenden Links aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=post

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=post+streik !

Seit gestern ist es offiziell, die Verhandlungen zwischen den Tarifvertragsparteien gehen jetzt für ab dem 3.Juli weiter. Zur Zeit sind 2 Verhandlungstage vereinbart. Dies ist so der Online-Mitteilung der Gewerkschaft Ver.di zu entnehmen, die Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link direkt aufrufen könnt:

http://www.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++f8c3d7f4-1f20-11e5-b3cf-52540059119e!

Als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) begrüßen wir es sehr, dass die Arbeitskampfmaßnahmen derweil weiter gehen. Ein Nachlassen würde die Chance auf Ernsthaftigkeit gegenüber der Arbeitgeberseite nur verringern. Im Übrigen scheint dies auch hier wieder einmal zu beweisen, dass der Arbeitskampf das einzige probate Mittel zur Durchsetzung berechtigter Forderungen zu sein scheint!

Wir rufen nochmals ausdrücklich zur Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen der Post auf und bleiben an der Sache dran!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.