T-Mobile USA verstößt zigmal gegen US-amerikanisches Arbeitsrecht! Zeichnet hiergegen die Ver.di-Petition!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) der aktuellste Ver.di-Newsletter. Dieser befasst sich mit den häufigen Verstößen von T-Mobile in USA gegen das US-amerikanische Arbeitsrecht. In 11 Anklagepunkten wurde T-Mobile in USA für schuldig befunden! Der deutsche Staatshält in Deutschland einen Anteil von 32 % an der Telekom-AG. Ver.di hat deswegen eine Petition beim deutschen Bundestag eingereicht.

Diese Petition ist in dem entsprechenden Newsletter enthalten, den wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung vollinhaltlich auf unsere Homepage gepostet haben.

VERBREITET DIESE INFO, SO GUT WIE IHR ES KÖNNT!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Ver.di – NEWSLETTER:

Hier gelangen Sie zur HTML-Onlineversion:
http://newsletter.verdi.de/go/9ibuc8nw/taoo1324/1837

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

ver.di Newsletter

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Telekom Petition jetzt zeichnen!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Liebe/r Kollege/in,

Im Unternehmen T­-Mobile US, dessen Haupteigentümerin die Deutsche Telekom AG (DTAG) ist, droht Beschäftigten, die sich für Arbeitnehmerrechte einsetzen, Mobbing oder gar Kündigung. Ständige Schikanen und Demütigungen sind an der Tagesordnung. Die T­Mobile USA wurde vor kurzem vom obersten US Arbeitsgericht in 11 Anklagepunkten für schuldig befunden, US Arbeitsrecht gebrochen zu haben.
Auch der deutsche Staat, der einen ca. 32­ Prozent­ Anteil an der Deutschen Telekom AG hält ist damit in der Verantwortung.
Ver.di hat deshalb eine Petition beim Bundestag eingereicht!
Bitte hilf uns, diesen Zustand zu beenden und beteilige Dich an der Petition für die Wahrung von Arbeitnehmerrechten in Unternehmen der Telekom im Ausland
Zeichne jetzt die Petition an den deutschen Bundestag
Es ist wichtig, dass viele mitmachen! Wir brauchen mindestens 50.000 Unterschriften, damit das Anliegen im Petitionsausschuss öffentlich beraten wird.  Bitte leite diese Email und die Petition auch an Freunde,
Verwandte und Kolleg/Innen.

Mit kollegialen Grüßen und Dank für Deine Unterstützung!

Lothar Schröder
Mitglied des ver.di-Bundesvorstands.

Leiter des Fachbereiches 9 Telekomunikation, Informationstechnologie, Datenverarbeitung

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hintergrund

Telekom: Wir erwarten besseres!

Im Rahmen der internationalen Kampagne wollen wir erreichen, dass die Beschäftigten der ausländischen Tochterunternehmen/ Beteiligungen der Deutschen Telekom anständig und mit Respekt behandelt werden. Die Kampagne wird u.a. getragen von den Gewerkschaften ver.di und CWA und dem DGB. Alle Informationen findest Du auf www.weexpectbetter.org.Die Petition fordert die Bundesregierung auf, dafür zu sorgen, dass Arbeitnehmerrechte und internationale Arbeitsstandards eingehalten werden.

http://newsletter.verdi.de/go/9ibuc8nw/c6l7tnkc/1837

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Inhaltlich verantwortlich gemäß Paragraf 55 Rundfunkstaatsvertrag (RfStV) und Absatz 5 Telemediengesetz (TMG).
ver.di-Redaktion

Verantwortliche:
Lothar Schöder
Mitglied des Bundesvorstandes
ver.di Bundesverwaltung
10112 Berlin
Telefon: (030) 69 56-0
Fax: (030) 69 56 – 31 41
E-Mail: info@verdi.de

Share
Dieser Beitrag wurde unter Petitionen, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu T-Mobile USA verstößt zigmal gegen US-amerikanisches Arbeitsrecht! Zeichnet hiergegen die Ver.di-Petition!

  1. Pingback: Unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) macht die Ver.di-Solidaritäts-Seite bekannt! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.