Am Montag, den 20. Juli 2015, öffnen die griechischen Banken wieder!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben überstellt uns unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Christa Lenz (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=christa+lenz) einen dpa-Artikel aus der Ostbelgischen Zeitung „GRENZ ECHO“ (www.grenzecho.net). Dieser befasst sich mit dem Thema „Griechenland“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=griechenland und http://www.ak-gewerkschafter.de/category/finanzkrise und http://www.ak-gewerkschafter.de/category/europa/)! Dem Kurzartikel ist zu entnehmen, dass ab Montag, den 20. Juli 2015 die griechischen Banken wieder öffnen werden.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator- „GRENZ ECHO“ (www.grenzecho.net):
—————————————————————–
Schuldendrama
Griechische Banken machen Montag wieder auf
—————————————————————–

Die angesichts der Finanzkrise geschlossenen Banken in Griechenland machen am Montag wieder auf. Dies war am Donnerstagabend aus maßgeblichen Bankenkreisen in Athen zu verlauten.

Allerdings werden die meisten Kapitalverkehrskontrollen in Kraft bleiben, „damit sich der Markt wieder etwas bewegen kann“, hieß es seitens eines Bankers. Gegenwärtig können die Griechen pro Tag höchstens 60 Euro von ihren Konten abheben. Überweisungen ins Ausland sind nur nach einer Genehmigung der Zentralbank und des Finanzministeriums möglich. (dpa)

Den Artikel finden Sie online unter:
http://www.grenzecho.net/a?84b53091-37f6-4a8c-95ae-e28b171e449c

=================================================
GRENZECHO.NET – OSTBELGIEN GRENZENLOS
Das deutschsprachige Portal für Ostbelgien

=================================================
Powered by Grenzecho – Die deutschsprachige Tageszeitung in Ostbelgien
http://www.grenzecho.net

Share
Dieser Beitrag wurde unter Belgien, Europa, Finanzkrise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.