DGB, DBR, HRK und DSW fordern für Studierende mit Behinderung eine einheitliche Mobilitätshilfe!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am heutigen Tage hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) eine gemeinsame Presseerklärung zur Forderung nach einer einheitlichen Mobilitätshilfe für Studierende mit Behinderung auf seine Homepage gepostet.

Diese Forderung hat er gemeinsam mit der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), dem Deutschen Behindertenrat (DBR) und dem Deutschen Studentenwerk (DSW), dem Verband der Studentenwerke in Deutschland (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=studentenwerke), erhoben.

Diese Forderung erachten wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) für sehr wichtig, da sie ein weiterer Mosaikstein im Bereich der Behindertenfreundlichkeit in Deutschland darstellt.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zum entsprechenden Online-Artikel auf der Homepage des DGB:

http://www.dgb.de/presse/++co++9e9fe536-31dd-11e5-b0c1-52540023ef1a !

Dieser Forderung können wir uns als AK vorbehaltlos anschließen!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, DGB, Sozialpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.