Die Automobilkrise ist aktuell wieder ein Thema und wird ein Thema bleiben!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir uns mit dem Thema „AUTOMOBILKRISE“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=automobilkrise) sehr häufig auseinandergesetzt.

Heute nun mussten wir vernehmen, dass China hier bremst und VW somit an Fahrt verliert.

Ein Artikel aus der „SHZ“-Online vom heutigen Tage trägt die Überschrift:

„China bremst VW-Konzern nach starken Jahresstart“.

Diesen Online-Artikel könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen:

http://www.shz.de/nachrichten/deutschland-welt/wirtschaft/china-bremst-vw-konzern-nach-starkem-jahresstart-id10330386.html !

Durch diese Umstände ist eine regelrechte Flaute bei Europas größtem Autobauer eingetreten.

Das Auslieferungs-Niveau des Vorjahres ist lediglich das erreichbare Ziel 2015!

Zwischen April und Juni dieses Jahres fiel der Überschuss um 16 Prozent auf 2, 7 Milliarden Euro.

Die Talfahrt in der Automobilindustrie schreitet unaufhaltsam fort! Da kommt noch viel an Folgeärgernissen auf die arbeitenden Menschen in der Automobilindustrie zu!

Wir bleiben am Thema dran und werden weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.