Massive Bauernproteste in Ostbelgien! Artikel aus dem „Grenz-Echo“:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen- (AK-) Mitglied Christa Lenz (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=christa+lenz) hat uns einen Beitrag aus der ostbelgischen Zeitung „GRENZ-ECHO“ zukommen lassen. Dieser Artikel behandelt die Protestaktion der Belgischen Landwirte vom 30.07.2015.

Diesen wichtigen Beitrag wollen wir euch nicht vorenthalten und haben ihn deshalb nachstehend auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Hier gibt es einen Link zur entsprechenden Foto-Strecke:

http://www.grenzecho.net/extra/fotostrecken/

www.grenzecho.net

—————————————————————–
Landwirte machen auf schwierige Lage aufmerksam
[Update] Bauern-Protest auch in Ostbelgien
—————————————————————–

Unzufriedene Landwirte haben am Donnerstag auch in Ostbelgien gegen die Krise in ihrem Sektor protestiert. Betroffen seien nicht nur die Milchwirtschaft, sondern auch andere Bereiche. „Wir brauchen in allen Sektoren eine flexible Mengenregulierung“, hieß es bei einer Demo, die am Kreisverkehr in Battice – in der Nähe der Autobahn E40 – Donnerstagmorgen ihren Anfang nahm.

Ein Traktoren-Konvoi mit etwa 250 Traktoren machte im Laufe des Tages auch in der Region halt. In Eupen und Eynatten gab es Proteste an den Niederlassungen des Discounters Aldi, zuvor auch an der Butterei Corman in Goé. Supermärkte, Discounter und Nahrungsmittelbetriebe, die nicht auf regionale Produkte setzen, werden für die Krise mitverantwortlich gemacht. Der Protestzug mit etwa 20 Traktoren aus Ostbelgien war am Morgen in Battice gestartet. Die Landwirte hatten sich dort am Kreisverkehr in der Nähe der Autobahn versammelt, behinderten zunächst die Auf- und Abfahrt der E40 und bewegten sich dann in Richtung Deutschland. Diesmal haben wir wirklich den Eindruck, dass die oftmals zerstrittenen Verbände in der Landwirtschaft an einem Strang ziehen. Das ist auch dringend notwendig, denn die Lage ist katastrophal, erklärten die Bauern am Rande der Veranstaltung.

Den Artikel finden Sie online unter:
http://www.grenzecho.net/a?1b92aafd-d021-4ee3-bf0c-a67f19b5397f

=================================================
GRENZECHO.NET – OSTBELGIEN GRENZENLOS
Das deutschsprachige Portal für Ostbelgien

=================================================
Powered by Grenzecho – Die deutschsprachige Tageszeitung in Ostbelgien
http://www.grenzecho.net

Share
Dieser Beitrag wurde unter Belgien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.