Dinarin Aleksandar Nikolic schreibt einen offenen Brief an die „Mutti der Nation“ (Angela Merkel)!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied, der Schriftsteller Dinarin Aleksandar Nikolic (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=dinarin+aleksandar+nikolic) setzt in der jüngsten Affäre um den Ex-Generalbundesanwalt Range (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=generalbundesanwalt) mit einem weiteren offenen Brief, dieses Mal an die „Mutti der Nation“, noch einen drauf!

http://www.toonsup.de/users/f/fury/dschungelcamp_ich_bin_ein_star_holt_mich_hier_raus_140118_004952.png

(Foto von der hervorragenden Homepage http://zapfenstreich-online.com/)

Mit einem Zwinkern in den Augen ist dieser offene Brief geschrieben worden. Mit einem Augenzwinkern haben wir ihn zur Kenntnis genommen und nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Offener Brief des Dinarin Aleksandar Nikolic an die Bundeskanzlerin der „abgeschafften Bundesrepublik Deutschland“, Frau Angela Merkel:

„Geehrte Frau Merkel,

Ihnen wurde das Attribut ´Mutti der Nation´ liebevoll verliehen, weil sich Ihre Kinder (und sie haben 80 Millionen) in diesem gemütlichen, heimeligen Haus BRD von Mutti behütet wähnten.

Was haben Sie getan, Frau Merkel, und das auch noch mit Vorsatz?

Sie haben Ihren Kindern zunächst, unbemerkt, das Haus, durch Abschaffung der BRD genommen. Dann haben Sie ihrem Bundeskanzleramt angeordnet, eine unselige Kumpanei mit Generalbundesanwalt Range und dem Präsidenten des Verfassungsschutzes Maasen zu schmieden. Daraufhin haben Sie diese ´Kumpels´ vorgeschickt und aus dem Hintergrund heraus Ihre Kinder verraten und verkauft, die fest an das Grundgesetz, den Verfassungsschutz und die Pressefreiheit glaubten.

Sie, ´Mutti der Nation´, haben die Ex-BRD geführt, Sie hatten zu sagen in diesem Haus und tragen die volle Verantwortung für das, was in diesem Land geschieht.

Ihre Kinder sind sehr, sehr traurig. Sie sind traumatisiert. Ich brauche ihnen nicht zu erklären, was es für ein Kind bedeutet, von der eigenen Mutti schuldlos aus dem Haus geworfen zu werden und dann auch noch verraten und verkauft zu werden.

Ihre Kinder werden das niemals vergessen. Es ist sinnlos, auch wenn Sie die ´eiserne Meisterin aller Klassen im Aussitzen´ sind, zu versuchen, durch Aussitzen den Schleier des Vergessens über das Geschehene zu legen. Ihre Kinder werden Ihnen niemals vergeben oder verzeihen.

Und wenn eine große Trauer die Menschen dieses Landes erfasst, dann ist das Ihre Schuld.

Ihre Untaten sind unmoralisch und sittenwidrig.

Es stellt sich immer mehr heraus, dass Sie nicht die ´Mutti der Nation´, sondern die ´böse, böse Stiefmutter´ sind, die nur das Erbe dieser Kinder antreten will, wenn diese beseitigt sind.

Guten Tag Traurigkeit und Gute Nacht.

Dinarin Aleksandar“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.