Planen VW-Vorstand, Betriebsrat und IG-Metall „sozialpartnerschaftlichen“ Stellenabbau?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) seitens des Vereins für politische Flüchtlinge die Nachricht, dass der VW-Konzern-Vorstand gemeinsam mit Betriebsrat und IG-Metall einen Mega-Stellenabbau plant. Hintergrund ist ein Konzernumbau (600.000 Beschäftigte).

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf die entsprechende Online-Mitteilung auf der Homepage der „WSW“:

http://www.wsws.org/de/articles/2015/08/08/vowa-a08.html!

Wir bleiben bei diesem Thema, das wiederum sehr gut in unsere Rubrik „STELLENABBAU“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=stellenabbau) hineinpasst und ein starker Beweis für die negativen Seiten der „Sozialpartnerschaft“ ist, am Drücker und werden fortlaufend berichten.

http://kommunisten-online.de/wp-content/uploads/2013/09/kaptalismus.jpg

(Karikatur aus: http://kommunisten-online.de/die-ideologischen-leitbilder-und-motive-der-sozialpartnerschaft-sind-verschiedenen-burgerlichen-theorien-entlehnt-z-b-dem-burgerlichen-liberalismus-dem-politischen-klerikalismus/)

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter IG-Metall veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.