2650 User am heutigen Tage auf unserer Homepage! Dinarin Aleksandar Nikolic schreibt einen offenen und äusserst kritischen Brief an die aachener Judikative!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute Morgen (Montag, den 17. August 2015, 09.00 Uhr) können wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) 2650 User/Innen binnen der letzten 24 Stunden auf unserer Homepage registrieren.

Die Themen wie z. B. „Tarifpolitik“, „Juristisches Tollhaus“, „Causa Ohlen“, „LSG-NRW“, „Sozialpolitik“, „Atom- und Umweltpolitik“, „Causa Momber“ und „Antifa“ nehmen hier den breitesten Raum ein.

Sehr positiv scheinen unsere Homepage-Besucher/Innen aber auch die kritischen Erzählungen und die politischen „offenen Briefe“ unseres AK-Mitgliedes, nämlich des Schriftstellers Dinarin Aleksandar Nikolic (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=dinarin+aleksanda+nikolic), zu bewerten.

Dieser hat uns heute einen offenen Brief an die „Aachener Judikative“ zukommen lassen. Dieser offene Brief passt auch sehr gut zu dem bisherigen Vorbringen unseres AK-Mitgliedes Dirk Altpeter (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=dirk+altpeter), gegen ein „Juristisches Tollhaus in der Bananenrepublik Deutschland“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=juristisches+tollhaus+in+der+bananenrepublik+deutschland) !

Wir haben den offenen Brief des Kollegen Nikolic nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme veröffentlicht.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Dinarin Aleksandar Nikolic schreibt:

 

„Offener Brief an die Aachener Judikative

Weil mir besonders von der Aachener Judikative Vergehen, gelinde gesagt, bekannt sind, richte ich dieses Scheiben an Richter, Staatsanwälte und Rechtsanwälte in Aachen. Ich betone aber ausdrücklich, dass ich Aachen stellvertretend für die Judikative der gesamten, abgeschafften BRD nehme.

Da mir keine zutreffende Anredefloskel für Personen aus diesem Kreis bekannt ist, verzichte ich auf eine Anrede.

Judikative Aachens, Ihnen Allen ist bekannt, dass die „Juristische Tollhaus Tendenzen“ von zuvor, in der Judikative nunmehr Usus sind.

Wofür haltet Ihr Euch? Für unantastbare Kronen der Schöpfung – gottgleich? Wie ist Euer fortwährendes, und an einem Rechtsbruch-Verhalten erinnerndes Gebaren in einem Rechtsstaat möglich? Etwa weil dieser Rechtsstaat BRD längst abgeschafft ist?

Wie kann ein Rechtsanwalt sich erdreisten, in einem offiziellen Schreiben vorneweg Psychiatrische Diagnosen über seinen Prozessgegner zu erstellen?

Nachstehend wortwörtliche Zitate aus dem Schreiben:

´Es bestehen ernsthafte Zweifel an dessen Prozessfähigkeit. Auch sein Schriftsatz, der typische Manierismen und die gestelzte Amtssprache des klassischen Querulanten enthält, stützt diese Zweifel. Allein die Fülle der mehr oder weniger unsortierten Gedanken zeigt, dass er inhaltlich nicht allein in intellektuellem Unvermögen begründet ist, sondern tiefergehende Ursachen hat´.

Weitere psychiatrische Diagnosen gegen den Prozessgegner dieses Advokaten, der an einen Advocatus Diaboli erinnert, nachstehend:

  • Es läge eine starke psychopatische Erkrankung vor
  • Er hätte eine narzisstische Störung
  • Er wäre partiell verhandlungsunfähig

Soweit das psychiatrische ´Schlechtachten´ eines Rechtsanwaltes mit dem Steckenpferd Psychiatrie.

Ich frage Euch noch einmal – die Ihr zu diesem bezeichneten Personenkreis gehört – wofür haltet ihr Euch?

Wie kann sich der gleiche Rechtsanwalt erdreisten, die Richterschaft aufzurufen, um gemäß der ´Fürsorgepflicht´, den gleichen Prozessgegner zu entmündigen? Hegt dieser etwa die Absicht seinen Prozessgegner in die Psychiatrie einweisen zu lassen?

Dieser ´Unrechtsanwalt´ hat nicht nur sich verraten und verkauft, sondern auch noch alle seine sonstigen ´Kumpels´. – Ob diese ´Kumpels´ ihm das danken werden?

Um einen mickrigen Fall zu bearbeiten, braucht die Judikative unter Umständen tausende Seiten mit Protokollen, Aussagen etc. pp.

Um den Zustand der gesamten Judikative der abgeschafften BRD zu beschreiben, genügen maximal 2 Seiten. Der Zustand ist sehr, sehr schlimm.

Judikative, ob Euch die Situation gegenwärtig ist oder nicht, spielt keine Rolle.

Ich bin Beobachter und erstatte Bericht, wann immer ich will. Es kommt aber auch vor, dass ich nicht berichten will.

Fasst insofern meine nachfolgenden Worte nicht als Drohung, sondern als Hinweis auf

Judikative, Ihr seid mit Eurem, an Rechtsbruch grenzenden Verhalten dabei, ein Pulverfass bis zur kritischen Masse anzureichern, das unbeschreiblich explodieren. kann. Mit Eurem, für meine Begriffe und für die Begriffe der bewusst denkenden Bürger/Innen, kriminellen Vorgehen unterminiert Ihr die letzten Reste von Recht und Ordnung der Ex-BRD.

Was meint Ihr, was in einem Land geschehen kann, dessen Staatslenkung inklusive ökonomischen Machtmonopol abgeschafft wird – in dem es weder Recht noch Ordnung gibt? Ich kann es Euch prognostizieren, die Ex-Bürger/Innen werden zu einem sehr, sehr alten Rechtssystem greifen, nämlich dem

                                                           Faustrecht!

Was spielt Ihr weiter Eure verblödeten Spielchen. Ihr habt Euch gezeigt, ihr habt Euch offenbart und enttarnt. Ihr seid erkannt worden – und Ihr habt Euch unendlich verschuldet.

Dinarin Aleksandar Nikolic“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.