Hartz IV: Tricks der Jobcenter bei (Zwangs-) Maßnahmen? Fred Maintz informiert:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis AK eine Mitteilung des Kollegen Fred Maintz (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=fred+maintz) zum Thema „HARTZ IV“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/hartz+iv)! Diese Mitteilung enthält u.a. auch ein Video über die (schmutzigen) Tricks der Jobcenter bei (Zwangs-) Maßnahmen.

Diese Information gehört unbedingt weiterverbreitet! Aus diesem Grunde haben wir Sie nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Weiterreichung auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Fred Maintz informiert:

„Hallo guten Tag zusammen,

anbei ein Video über die leider üblichen Tricks der Jobcenter zum Zwecke
der Bereinigung der Arbeitslosenstatistik: unsinnige (teilweise krank
machende Zwangs-) Maßnahmen statt berufliche Qualifizierungen

https://www.youtube.com/watch?v=a9lzmcKq9-8

Hier ein besonders krasses Beispiel von Jobcenter-Willkür aus Regensburg,
wo einem obdachlosen Betroffenen trotz Gerichtsurteil die Sozialleistungen
verweigert werden und er wegen Widerspruch gegen falsche
Jobcenter-Bescheide nach 20 Jahren ausgewiesen werden soll:

http://www.regensburg-digital.de/jobcenter-regensburg-ein-mensch-wird-erledigt/25082015/

Hier zur Info nochmal der wichtige Info-Blog der ehemaligen (Hartz4-)
kritischen Jobcenter-Mitarbeiterin Inge Hannemann:

http://altonabloggt.com/

Und natürlich zur Erinnerung der „Klassiker“ aus NRW: Tacheles Wuppertal
mit allen möglichen Infos zu Hartz4, SGB II usw.:

http://tacheles-sozialhilfe.de/startseite/

Fred“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Hartz IV veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Hartz IV: Tricks der Jobcenter bei (Zwangs-) Maßnahmen? Fred Maintz informiert:

  1. Pingback: Die beschissene Situation der HARTZ-IV-Betroffenen! Ein Erlebnisbericht unseres AK-Kollegen Ralph Quarten! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.