CAMPACT sagt uns Danke und Ruft zur Spendenaktion für die ANTI-TTIP-DEMO in Berlin auf!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

CAMPACT hat uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) soeben einen Dank ausgesprochen, weil wir die ANTI-TTIP-DEMONSTRATION am 10. Oktober 2015 in Berlin unterstützen! Kein Tipp für ein TTIP (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=ttip)! Das geht! Ferner geht es aber auch um Geld. Wir haben den nachstehenden Dank, der mit einem Spendenaufruf für die ANTI-TTIP-DEMO verbunden ist, sehr gerne zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage gepostet.

Spendet bitte, so gut Ihr könnt und kommt alle mit nach Berlin!

https://pbs.twimg.com/media/CNuDXYFW8AAIURi.png:medium

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

CAMPACT ruft auf:

„TTIP
04.09.2015 – Abonnent/innen: 1.673.671

Lieber Manfred Engelhardt,

hunderttausende bestellte Faltblätter, mehr als 500 Busse, volle Sonderzüge: Die Demo gegen TTIP am 10. Oktober in Berlin kommt ins Rollen. Doch jetzt müssen wir kräftig nachlegen – und brauchen dafür Ihre Unterstützung.

Hier für die Groß-Demo spenden…
https://www.campact.de/ttip/demo-berlin/spenden-10/?_mv=4MpL8jERpMYyIOdX4qjhBc

Wird die Groß-Demo am 10. Oktober in Berlin der Anfang vom Ende von TTIP und CETA? Angesichts der Dynamik, die diese Demonstration bereits jetzt entwickelt, habe ich genau diesen Eindruck! Campact-Aktive haben schon hunderttausende Flugblätter und Demo-Plakate bestellt. Innerhalb weniger Tage waren viele Tickets für die Sonderzüge weg. Und Gruppen vor Ort haben rund 500 Busse organisiert, mit denen Zehntausende nach Berlin aufbrechen werden. Ich denke: Was da passiert, ist gewaltig!

Damit diese Dynamik noch stärker wird, haben wir Folgendes vor:

Die Demo soll im Berliner Stadtbild unübersehbar sein. In den U-Bahnen wollen wir möglichst oft ein Mobilisierungsvideo zeigen. An fast allen Litfaßsäulen, Bauzäunen oder Straßenbahn-Haltestellen sollen große Demoplakate hängen.

Kurz vor der Demo verteilen hunderte Campact-Aktive aus Berlin Faltblätter – vor Geschäften um die Ecke oder an der nächsten U-Bahn-Haltestelle.

In auflagenstarken Tageszeitungen erscheinen große Anzeigen zur Demo.

Um am Demo-Tag auch viele zehntausend Menschen zu erreichen, müssen wir noch die große Bühne und die Lautsprecheranlage mieten. Campact will hierfür mindestens 20.000 Euro zur Verfügung stellen.

Doch noch haben wir all dies nicht finanziert. Daher bitte wir Sie: Unterstützen Sie uns mit einer Spende. Schon 5 Euro helfen enorm!

Hier für die Groß-Demo spenden…
https://www.campact.de/ttip/demo-berlin/spenden-10/?_mv=4MpL8jERpMYyIOdX4qjhBc

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel glauben noch, dass sie die undemokratischen Handelsabkommen TTIP und CETA durchsetzen können. Sie hoffen, dass sich der Widerstand nur in vielen Unterschriften ausdrückt und nicht über das Internet hinausgeht. Aber sie irren sich!

Seit diesem Jahr wird unser Protest auch auf der Straße immer stärker: Mit 50.000 Menschen haben wir im Januar zusammen mit dem „Wir haben es satt“-Bündnis in Berlin gegen die Handelsabkommen demonstriert. Im Juni zogen wir mit 40.000 Menschen anlässlich des G7-Gipfels gegen TTIP und CETA durch die Münchner Innenstadt. Das war großartig!

Was wir aber für den 10. Oktober planen, ist noch viel größer. Eine Voraussetzung dafür steht bereits: das einmalig breite Bündnis. Der DGB ist mit all seinen Mitgliedsgewerkschaften dabei, ebenso zahlreiche Umwelt- und Sozialverbände sowie entwicklungspolitische Organisationen. Diese Stärke soll Merkel und Gabriel endgültig zeigen: Die Bürgerinnen und Bürger sind gegen TTIP & CETA! Bitte helfen Sie, unser Ziel zu erreichen und spenden Sie für die Groß-Demo. Schon 5 Euro bringen uns nach vorne!

Hier für die Groß-Demo spenden…
https://www.campact.de/ttip/demo-berlin/spenden-10/?_mv=4MpL8jERpMYyIOdX4qjhBc

Ich hoffe sehr, Sie am 10. Oktober in Berlin zu treffen und bedanke mich für Ihre Unterstützung!

Mit herzlichen Grüßen
Christoph Bautz, Campact-Vorstand

PS: Sie können Ihre steuerlich abzugsfähige Spende auch direkt auf unser Aktionskonto überweisen. Bitte geben Sie Ihre Adresse im Verwendungszweck an:

Campact e.V.
Konto-Nr. 6980500751
Stichwort: TTIP-Groß-Demo Berlin
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 25120510

IBAN DE66251205106980500751
BIC BFSWDE33HAN

Campact – Demokratie in Aktion (https://www.campact.de)
Artilleriestraße 6
27283 Verden

info@campact.de“

Share
Dieser Beitrag wurde unter DGB, Europa, Petitionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.