„WORKFARE“ – Ein abstoßendes Beispiel verfehlter Sozialpolitik in Großbritannien!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hat uns soeben eine wichtige Mitteilung des Kollegen Fred Maintz (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=fred+maintz) erreicht. Diese Mitteilung ist erschreckend, denn sie informiert über zunehmend tödlichen Folgen von „workfare“ (Niedriglohn-Arbeitszwang) am Beispiel Großbritanniens!

Wir haben diese Information direkt zu Eurer Information auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Fred Maintz teilt mit:

„Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,,

„workfare“ (Sozialleistungen nur gegen Zwangsarbeit) am besonders
drastischen Beispiel Großbritanniens: nur der Tod entschuldigt!

Tausende (behinderte) Menschen nach Bescheinigung der Arbeitsfähigkeit
durch Stress i.V.m. Leistungskürzungen (mit der Folge der
Nichtbezahlbarkeit von Medikamenten und Therapien) gestorben:

https://www.jungewelt.de/2015/09-03/024.php

Ein wirklich abstoßendes Beispiel aus einem Mitgliedsstaat der EU!

Fred Maintz“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Europa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.