Werner Schells aktuellste Info: „Es kann niemand kann sagen, man habe das so nicht gewusst!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) die aktuellste Mitteilung des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de?s=werner+schell), dem Vorstand des PRO PFLEGE – SELBSTHILFENETZWERKS unter den Titeln:

„Pflegereform wird den Pflegenotstand nicht auflösen – Nur gute Arbeitsbedingungen sichern die Pflege von morgen0 Einstellungen bearbeiten“

Diese wichtige Mitteilung haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme in der Gänze wieder auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk
Unabhängige und gemeinnützige Interessensvertretung für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland
Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss
Tel.: 02131 / 150779 – E-Mail:
ProPflege@wernerschell.de

Internet:
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

25.09.2015

Pflegereform wird den Pflegenotstand nicht auflösen – Nur gute
Arbeitsbedingungen sichern die Pflege von morgen

Der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat auf seiner Facebookseite –

https://www.facebook.com/groehe?fref=ts

mitgeteilt, dass angeblich 93
Prozent der Bevölkerung lt. einer Umfrage die Pflegereform für richtig
halten.

Dazu wurde von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk bemerkt:

Richtig scheint mir, dass 93% der Bevölkerung die Pflegereform überhaupt
nicht kennen! Was wurde gefragt und zu welchem Gesetz – PSG I oder PSG II
(in der Beratung) oder ging es um das neue Pflegerecht NRW? Selbst
Pflegeexperten haben z.Zt. Probleme, bei der Vielzahl komplizierter
Regelungen den Durchblick zu behalten. – Trotz einiger begrüßenswerter
Leistungsausweitungen: Die bislang unzureichenden Reformansätze haben mich
veranlasst, am 07.09.2015 an alle Bundestagsabgeordneten zu schreiben und
die gebotenen Reformkorrekturen einzufordern. Der jetzige Reformstand ist
völlig unbefriedigend >

http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=21252

Es kann niemand sagen, man habe das so nicht gewusst: Mehr Pflegepersonal ist
alternativlos! – Der Neusser Pflegetreff am 21.10.2015 wird das Thema
aufgreifen.

Werner Schell – Diplom-Verwaltungswirt – Oberamtsrat a.D. –
Buchautor/Journalist – Dozent für Pflegerecht

Mitglied im Verband der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten e. V.-
http://www.medizinjournalisten.de/
http://www.wernerschell.de – Pflegerecht und
Gesundheitswesen – Infos auch bei
https://www.facebook.com/werner.schell.7?ref=tn_tnmn
https://www.facebook.com/werner.schell.7

Ankündigungen / Einladungen:

Eintritt kostenlos!

23. Pflegetreff am 21.10.2015, 16.00 – 18.00 Uhr, in Neuss-Erfttal

Thema: Demenz – Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff und die
leistungsrechtlichen Folgerungen im geplanten 2. Pflegestärkungsgesetz (PSG
II). Darüber hinaus werden einige Neusser Aktivitäten für die dementiell
erkrankten Menschen vorgestellt; z.B. Demenz-Einrichtung der
Augustinuskliniken Neuss (Memory-Klinik) und „Runder Tisch Demenz in Neuss“.
Ergänzend soll das Erfttaler Quartierskonzept mit dem Lotsenpunkt-Projekt
des Diözesan-Caritasverbandes in Köln (auch als Musterprojekt für die
Kommunen im Rhein-Kreis Neuss) vorgestellt werden.

Podiumsgäste: Hermann Gröhe, Bundesgesundheitsminister (BMG), Prof. Dr. Dr.
Ulrich Sprick, Chefarzt, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie,
Psychologischer Psychotherapeut, Ärztlicher Leiter Ambulantes Zentrum des
St. Alexius- / St. Josef-Krankenhauses Neuss, Dr.rer.oec. Peter Pick,
Geschäftsführer des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der
Krankenkassen e.V. (MDS) und Regina Schmidt-Zadel, Vorsitzende der
Landesalzheimergesellschaft NRW und MdB a.D. – Die Moderation wird von Dr.
med. Michael Dörr, Amtsarzt und Leiter des Gesundheitsamtes des
Rhein-Kreises Neuss, wahrgenommen. – In der Zeit von 15.00 – 15.45 Uhr wird
Hermann Gröhe (BMG) die im Juni 2015 neu eingerichtete
Tagespflegeeinrichtung in unmittelbarer Nähe des Versammlungsraumes der
Diakonie Neuss-Süd besuchen. Ab 15:00 Uhr wird es auch einige
Informationsstände geben.

Weitere Informationen (ständige Aktualisierung) >

http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=20711

>>> Falls sich Links nicht direkt öffnen lassen: Bitte jeweilige Fundstelle
kopieren und in den InternetBrowser übertragen!

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk
-führt regelmäßig Pflegetreffs mit bundesweiter Ausrichtung durch.
-ist Initiator bzw. Mitbegründer des Quartierkonzeptes Neuss-Erfttal.
-ist Unterstützer von „Bündnis für GUTE PFLEGE“.
-ist Unterstützer der „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender
Menschen“.
-tritt für wirksame Patientenrechte und deren Durchsetzung ein.
-unterstützt im Rahmen der Selbsthilfe auch Patienten mit Schlaganfall
einschließlich deren Angehörige.
-ist Mitgründer und Mitglied bei „Runder Tisch Demenz“ (Neuss).“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.